1.1.1.1: Cloudflare bietet datenschutzfreundlichen und schnellen DNS-Dienst

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      1.1.1.1: Cloudflare bietet datenschutzfreundlichen und schnellen DNS-Dienst

      Jeder Computer und jede E2-Box benötigt wenn man im Internet surfen will, eine Art Telefonbuch, damit sie weiß unter welcher Netzwerkadresse die eingetipsten Namen erreichbar sind. Dieses "Telefonbuch" nennt sich DNS (Domain Name System). Im Regelfall stellt dieses System immer der Provider zur Verfügung. Aber manche Provider unterdrücken teilweise Verbindungen, da sie nicht wollen, dass diese in ihrem Netzwerk erreichbar sind. Deshalb sollte man einen alternative Adresse eintragen, bei der zusätzlich der Rechner nachgucken kann, wohin geroutet werden soll. Viele haben da die DNS-Server von Google eingetragen. Das sind die Internetadressen 8.8.8.8, bzw. als Ersatz 8.8.4.4. Google ist aber als Datenkrake bekannt und protokolliert in der Regel immer alles mit.

      Nun bietet Cloudflare einen datenschutzfreundlichen und schnellen DNS-Dienst unter der IPv4-Adresse 1.1.1.1 (sowie 1.0.0.1 als Redundanz) eine schnellere Namensauflösung und vor allem mehr Privatsphäre für Benutzer bieten. Für das IPv6-Protokoll lautet die Adresse 2606:4700:4700::1111.
      Ich denke, es ist eine gute Idee, diesen alternativen DNS gleich in den eigenen Router als weitere DNS einzutragen. Man kann diese DNS-Adressen aber auch unter den Netzwerkadressen bei seinen PC's, oder auch Enigma2 Receivern direkt eintragen. Wobei hier als erste Adresse normalerweise immer der eigene Router stehen sollte. Als weitere IP dann die von Cloudflare eintragen.

      Quelle: heise.de
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      Ich sage trotzdem Vorsicht.
      Es ist ein US Unternehmen und nicht an EU Datenschutzrichtlinien gebunden.
      Und 24 Stunden Speicherung der DNS Daten (wie bei Cloudflare) reicht für die amerikanische Kontrollwutbehörde völlig aus.
      Und das "Unternehmen" welche diese Löschung der DNS Daten überwachen soll ist ja auch sehr bekannt *Ironie aus
      blog.fefe.de/?q=Cloudflare
      Meine Bastelboxen: Mut@nt HD51 | GB Quad 4K | Mut@nt HD60 | OSMIO4K | HIS 4k Combo+

      ... Keinen Support per PN ... bitte stellt eure Fragen ins Forum!...

      ~ Benutzung OpenHDF Image ~ Benutzung der HDF-Toolbox ~ FAQ und Linksammlung ~ Build und Foren Server Spendenaktion ~

    Unsere Partnerboards

    MOSC
    Flag Counter