NAS (qnap ts431p) noch Usb HDD (WD elements 2,5) mountproblem

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      NAS (qnap ts431p) noch Usb HDD (WD elements 2,5) mountproblem

      Wooo soll ich da jetzt Anfangen?

      Zuerst USB HDD, gekauft 3TB WD elements USB 3.0. Festplatte angeschlossen, wird erkannt,Einstellungen vorgenommen, doch beim Initialisieren bleibt die Formatierung bei 51 % stehen. Auch nach ner knappen Stunde tut sich nichts.
      Kapazität 3TB.

      Das größere Problem weswegen ich die HDD gekauft habe ist das ich es nicht Hinbekomme auf den NAS zu mounten um da meine Aufnahmen zu speichern.

      Freigaben im Nas gesetzt, freigabe giga über Netzwerbrowser Hergestellt allet Grün, Fstab gesetzt, als HDD ersatz:ja
      Verzeichnis ist zu sehen. In den Aufnahme Einstellungen, Pfade gesetzt.

      Bei der,Sofortaufnahme kommt es zur Fehlermeldung, Fehler beim Aufnahmestart, Festplatte voll?

      Nun ja bin Hart im nehmen aber das beide optionen Nas und USB HDD so zicken machen stimmt mich nicht freudig. Hab das Image HDF 6.3
      Eigentlich sollte beides problemlos laufen.
      Kannst beim NAS auch mal CIFS-Freigabe probieren?

      Lade dir am PC mal EaseUS Partition Master runter und installiere es.
      easeus.de/partition-manager/?a…diK-v3fdg3goaAthREALw_wcB
      Danach formatiere am PC die Festplatte auf ntfs3, oder auch ntfs4.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      Ich tippe auf eine Problem mit den Rechten auf den NAS.
      Ich nutze auch ein QNAP NAS mit NFS Freigabe und kann problemlos aufnehmen usw.
      Meine Bastelboxen: Mut@nt HD51 | GB Quad 4K | Mut@nt HD60 | OSMIO4K | HIS 4k Combo+

      ... Keinen Support per PN ... bitte stellt eure Fragen ins Forum!...

      ~ Benutzung OpenHDF Image ~ Benutzung der HDF-Toolbox ~ FAQ und Linksammlung ~ Build und Foren Server Spendenaktion ~
      Über NFS ist der Nas ja gemountet es kommt jedoch bei der sofortaufnahme die Fehlermeldung: Fehler bei Anfang der Aufnahme. Festplatte voll?


      Die UsB HDD wird nur bis zu 51% initialisiert, dann tut sich nichts mehr.werde das Ding wohl aus dem Gehäuse nehmen und einbauen mal sehen was dann passiert.

      Beim Nas bin ich am Ende mit meinem Latein. Hatte vorher schon nen NAS
      mit NAS4Free Betriebssystem, hab mir wegen nem Defekt nen qnap gekauft.

      Also ganz so blöd bin ich mit der Freigabe ja nicht.

      Ich hab openhdf 6.3 auf dem Receiver.
      Wenn ich das richtig gelesen habe, dann hast du jetzt die große Qnap mit internen Festplatte und auch ne externe Platte die du noch nicht erfolgreich in ext4/ext3 formatiert hast.

      Du kannst die Platte auch ratzfatz via der Qnap formatieren.
      ext4 wäre da sicher ratsam.
      Dann würde die externe USB-Platte ja schon direkt am Receiver erkannt werden.
      Normal auch direkt gemountet sein.

      Grüße

      SGE1899Thommy wrote:

      Fehler bei Anfang der Aufnahme. Festplatte voll?
      Wenn das Qnap gemountet und ist die Aufnahme-Einstellungen auf das Qnap verweisen und trotzdem dieser Fehler kommt, dann meine ich stimmt was mit den Rechten auf dem Qnap nicht.
      Es sieht so aus als ob die Box die Aufnahme nicht speichern darf.
      Meine Bastelboxen: Mut@nt HD51 | GB Quad 4K | Mut@nt HD60 | OSMIO4K | HIS 4k Combo+

      ... Keinen Support per PN ... bitte stellt eure Fragen ins Forum!...

      ~ Benutzung OpenHDF Image ~ Benutzung der HDF-Toolbox ~ FAQ und Linksammlung ~ Build und Foren Server Spendenaktion ~
      Genauso würde ich das auch sehen, doch hab ich alle Freigaben und Rechte überprüft, hab sogar Vollzugriff vergeben. Das komische ist, das mein Aufnahme Verzeichnis, trotz Freigabe im Timer nicht beschreibbar ist. Hatte den qnap auch schon mal zurückgesetzt.

      Verbunden is die Blue nur über NFS.
      Cfis geht bei qnap nicht, da scheint es keinen SMB zu geben was mich ein wenig Stutzig macht.

      rantanplan wrote:

      Wenn ich das richtig gelesen habe, dann hast du jetzt die große Qnap mit internen Festplatte und auch ne externe Platte die du noch nicht erfolgreich in ext4/ext3 formatiert hast.

      Du kannst die Platte auch ratzfatz via der Qnap formatieren.
      ext4 wäre da sicher ratsam.
      Dann würde die externe USB-Platte ja schon direkt am Receiver erkannt werden.
      Normal auch direkt gemountet sein.

      Grüße[/quote

      Danke für den Tip werde es gleich mal Testen, melde mich später nochmal.

      Uffgereeeescht bin ich nich, by the way hast du nen Tipp wie man bei dem qnap das Raidsystem von meinem alten NAS migrieren kann?

      Hab 2 Raid1 Festplatten und würde ungerne meine Daten verlieren.
      Ratanplan meinte sicher - die neu gekaufte USB Festplatte kannst auch mit der QNAP auf ext4 formatieren. Da sollten ja noch keine Daten drauf sein.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      Das mit der USB Platte hat gefunzt.
      Danke Ratanplan für den Tip und Danke zeini für den Hinweis.

      Mit dem NAS steh ich noch ein wenig im Wald oder mach am Receiver irgendwas Falsch.

      Hab alle Freigaben nochmal überprüft, aber irgendwie will das noch nicht so.
      Komischerweise funzt auch die Freigabe unter Windows nicht.
      Da fehlen einfach bei der Qnap noch ein paar Tools um das sorgenfrei zu machen.
      Deine Qnap macht das alles ohne Probleme.
      cifs oder nfs ist der Qnap dabei völlig egal.
      Einfacher ist aber cifs.

      Die Qnap ist wirklich gut, aber man muss sich ein wenig Zeit nehmen bzgl der Konfiguration.
      Du brauchst auch die Qnap nicht zurück setzen.
      Wie in den Links schon gezeigt und auch erwähnt...Freigabe ist das eine, aber Ordnerstruktur das andere bei Qnap wo man drauf achten sollte.

      Aber immerhin kannst jetzt schon mal die kleine externe USB-Platte am Receiver nutzen.

      Das wird schon noch.

      Grüße

      rantanplan wrote:

      Da fehlen einfach bei der Qnap noch ein paar Tools um das sorgenfrei zu machen.
      Deine Qnap macht das alles ohne Probleme.
      cifs oder nfs ist der Qnap dabei völlig egal.
      Einfacher ist aber cifs.

      Die Qnap ist wirklich gut, aber man muss sich ein wenig Zeit nehmen bzgl der Konfiguration.
      Du brauchst auch die Qnap nicht zurück setzen.
      Wie in den Links schon gezeigt und auch erwähnt...Freigabe ist das eine, aber Ordnerstruktur das andere bei Qnap wo man drauf achten sollte.

      Aber immerhin kannst jetzt schon mal die kleine externe USB-Platte am Receiver nutzen.

      Das wird schon noch.

      Grüße


      Da qnap bei mir noch nicht so funzt wie es soll kann ich leider nichts Berichten.

      Welche Tools brauch ich denn eigentlich?

      Nas4free war einfacher Strukturiert, einfacher einzurichten als der Würfel.

      Was mich ein wenig stört ist das die Grundkonfiguration schon Kompliziert ist, datt Ding selbst mit einer HDD ständig ein Raid1 haben will und man anscheinend keine Raid1 HDDs migrieren kann. Auch die Auskunft welches Dateisystem die HDD hat, da hält sich das BS sehr Bedeckt.
      Die Bedienbarkeit der Software ist in Ordnung, warum man allerdings die Filestation als extra App machen muss ist mir ein Rätsel.
      Jetzt bin ich etwas verwirrt...
      Die GUI-Tools werden sonst immer von allen gefordert und du magst sie jetzt nicht.

      Kann sein, das sie nicht deinem Anforderungsprofil entspricht.
      Ich halte die Dinger inklusiver der Software für recht durchdacht.
      Aber dies jetzt hier aufzudröseln geht sicher etwas zu weit.
      Für qnap gibt es ja gute Anlaufstellen der Erklärung.
      Ich hoffe es klappt alles noch zur Zufriedenheit.
      Vielleicht reden wir beide auch aneinander vorbei.
      Ich werde sehr wahrscheinlich zum 3.mal den Würfel auf WE zurücksetzen müssen oder aus dem Fenster werfen, weil er sich strikte weigert trotz, aller möglichen Freigaben und Einstellungen, keiner meiner im Netzwerk eingebundenen Geräte den Zugriff auf die Festplatte gewährt.

      Vorher konnte ich wenigstens mit meinem Pc auf die Ordner zugreifen.
      Es geht nix. Gar nix. Nullkomma nix.

      Ich hatte vorher einen selbstgebauten NAS mit Nas4free ging einfacher als die Kiste. Wegen Prozessortod und Stromverbrauch wollte ich auf einen fertigen wechseln.
      Das diese Unterfangen mit verlaub sehr Bescheiden läuft, dazu noch die Gefahr besteht, Daten zu verlieren, weil NAs Sys nicht gleich Nas Sys ist, wird obwohl selbe Struktur, selbes Dateisystem etc. Das bekommt weder der Einsteiger oder Umsteiger mitgeteilt.
      Das qnap öfters Fehlerhafte Updates Veröffentlicht und dann wieder zurückzieht, hab ich auch erst ein paar Tage später erfahren. Stabil scheint die Software auch nicht unbedingt zu laufen,
      es Verschwinden features oder die Änderungen werden trotz mehrmaligen bestätigen wieder selbstständig auf Standard gesetzt. Nach 2 Tagen rumgeklicke, kann ich für mich Sagen, das der Würfel gute Eigenschaften hat, jedoch die Software schrott ist.

    Unsere Partnerboards

    MOSC
    Flag Counter