Probleme seit Umstellung auf Unicable System

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Probleme seit Umstellung auf Unicable System

      Hallo,

      ich habe meine komplette SAT-Anlage vor einigen Monaten auf Unicable (SCR) umgestellt um die volle Nutzbarkeit des FSB Tunersystems des Gigablue nutzen zu können, was vorher nur sehr beschränkt ging, seit dem aber super klappt.

      Megasat Unicable II LNB Diavolo
      Durline 4fach Splitter unicable & HD fähig

      1. TechniStar S1+
      2. Technisat Digit HD8+
      3. Gigablue UHD UE 4K (Dualtuner SAT / Dualtuner DVB-T2/mit Freenet-Modul und MTV-Unlimited Card) (1x Sat / 1x Ter. Kabel)
      4. Technisat Technicorder ISIO STC

      zu 1. CH01 / 1210 (SCR I)
      zu 2. CH02 / 1420 (SCR I)
      zu 3. CH09-16 / 1260,1305, 1350, 1475, 1522, 1573, 1610, 1725 (für die 8Tuner)(SCRII)
      zu 4. CH 20-21 /1905, 1950 (SCR II)


      Mein Problem: solange der Technicorder im System komplett bzw. zumindest per Strom angeschlossen ist habe ich das Problem, wenn ich erstmalig am Tag den Gigablue einschalte habe ich sproradisch zu 70% weder Bild noch Ton per SAT. DVB-T2 und Menü funktionieren. Dies auch, wenn die Geräte zu 1 und 2 nicht angeschlossen bzw. vom Strom getrennt sind. Sobald ich den Technicorder aus dem System entferne ist alles ok. Das Problem tritt auch nur am Gigablue auf. Wenn ich dann den Gigablue komplett neu starte funktioniert wieder alles. Das gleiche gilt auch, wenn ich nacheinaner (egal welche Reihefolge) die SAT-Kabel kurzzeitig von Technicorder und Gigablue trenne und wieder anschließe. Auch dann kommt das Bild und der Ton wieder. Als wenn der LNB dann einen Reset durchführen würde. Ich habe schon die Geräte an den Kabeln zum Verteiler getauscht und auch die Kanalnummern zum LNB geändert. Es bleibt dabei. Es muss irgendein Ploblem zwischen diesen beiden Geräten sein. Zu guter letzt habe ich als Notlösung die Anschlüsse am Verteiler für diese zwei Geräte als Steckverbindung umgebaut (wie beim Kabelsystem) um schnell die beiden Kabel zu trennen und wieder zu verbinden. Das kann aber eigentlich nicht die Lösung sein. Durch die Unicablelösung habe ich in den Receivern auch keine Möglichkeit mehr die Spannung des LNB ein- bzw. abzuschalten. Da gibt es keine Einstellmöglichkeit mehr.

      Kann jemand helfen???
      :88:
      Hallo,
      mir fällt dazu ein:

      Und dann noch 3 obligatorische Hinweise:
      1. pro Unicable-/JESS-Gerät (LNB bzw. Multischalter) nur 1x jede ID+Frequenz vergeben !
      2. verwenden sie einen Twin-Receiver muss bei diesem jeder der beiden Tuner mit einer eigenen ID/ Frequenz programmiert werden !
      3.
      manche Receiver, z.B. Geräte von Kathrein oder auch VU+ Geräte mit
      VTI-Software, beginnen die User-ID-Zählung (SCR-Adresse) bei "0" ! Bitte
      bei diesen Geräten entsprechend um eine ID zurück zählen (Angaben hier
      beinhalten daher auch die SCR-Adresse-Angabe).

      Grüße
      DrBrain
      Messe mal die Spannung welche die einzelnen Geräte abgeben am LNB Anschluß. Aber achte penibel drauf, dass du da keinen Kurzschluss fabrizierst.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      so habe nach vielen Wochen einige Tests gemacht, Kabel erneuert und sogar ein "Inverto Unicable II Power Inserter 5-2400MHZ inkl. Netzteil" gekauft und angeschlossen. Die eigentliche Ursache habe ich zwar gefunden, bekomme aber keine Hilfe(außer Sinnlose Tips, die selbst negiert werden) vom Gerätehersteller Technisat. In meinen Augen inzwischen eine Drecksbude, deren Support nicht wirklich hilft. Nur außreden für Ihre schlechte Programierung. Das Problem tritt nur auf, wenn (was normal sein sollte), die EPG-Aktuallisierung aktiv ist. Konnte ich durch verschiedene Urzeiteinstellungen reproduzieren. Das Gerät macht, egal was man einstellt immer die Aktualisierung über Internet, wenn es einen Zugang dafür hat. Diesen benötige ich jedoch, da ich Aufgrund meines Systems nur mit diesem Gerät aus der ferner per App Farnsehsendungen programmieren kann. Dafür brauche ich den Internetzugang. Ziehe ich den Netzwerkstecker und stelle EPG Aktuallisierung auf Sattelit, keine Probleme. Dann jedoch auch keine Fernprogrammierung mehr. Ist der Internetzugang angeschlossen, ist die Einstellung im Gerät egal, er nutz dann generell den Internetzugang und mein Problem ist wieder da. EPG Aktualisierung 3Uhr, nach Beendigung kein Bild und Ton per SAT beim Gigablue, EPG 12Uhr gleiches Problem. Damit ist die eigentliche Ursache für mich die schlampige Programmierung der Firmware von Technisat die Ursache. Kenne ich aber schon vom früheren Gerät von Technisat, das Gerätezusagen Werbung gemacht wird, was hinterher nie funktioniert. Eben Drecksbude. Könnte mir bei dem Problem der " Unicable II LNB mit 3 Legacyausgängen" den mir Zeini am 29.07.2018 empfolen hat, welcher mir aber ziemlich teuer vorkam. Dann würde ich den Technicorder per Legacy anschließen, ist dann aber trotzdem am gleichen LNB. Deshalb die Frage.
      Und was willst jetzt genau wissen?

      Wenn der Technicorder Probleme macht, würde ich den einfach verkaufen. Sind an und für sich ja keine schlechten Geräte. Allerdings sind sie eben im Gegensatz zu Enigma2 Receivern fix programmiert. Und da kann man nicht viel eingreifen. Für den Verkaufserlös bekommst sicher einen weiteren E2 Receiver und du hast Ruhe.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      hallo zeini,

      ich hatte doch geschrieben, das ich den Technicorder für die Fernprogrammierung nutze, was ich bei meiner derzeitgen Netzwerkstruktur nicht ändern will. Meine Frage war, ob der von dir empfolene LNB mit 1x Unicable und 3 Legacy Anschlüssen mein Problem lösen tut, wenn ich den Technicorder an diesen LNB per Legacy anschließe. Bei meiner Ursprünglichen Installation, vor Unicable gab es diese Probleme nicht.
      Meiner Meinung nach funzt das schon. Legacy sollte ja vollkommen unabhängig von den Unicables sein.
      Wobei aber, theoretisch zumindest, auch die SCR in einem Unicablesystem vollkommen unabhängig arbeiten sollten. Wieso das mit dem Technicorder nicht so ist - verstehe ich absolut nicht.

      Übrigens, Fernprogrammierung funzt mit jedem Enigma2 Receiver auch.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      Hallo Zeini,
      ich weiß schon, das Fernprogrammierung mit dem Gigablue auch machbar ist, jedoch nicht bei meiner Netzwerkkonstellation. Meine Multimediageräte (Smart-TV, Blueray, Sat-Receiver), einschließlich Smartphone und Tablet sind in meinem Netzwerk ausschließlich im Gastlan mit meiner Fritzbox verbunden, sodass eine Verbindung zu meinen Computern nicht möglich ist. Das ist so von mir gewollt. Außerdem will ich meine Fritzbox nicht nach außen komplett öffnen, so das nur das Gastlan sichtbar ist. Das geht aber mit der Gigablue nicht. Mit dem Technicorder über den Account von Technisat schon. Wie auch immer die das lösen. Aber eben absichtlich nur übers Gastlan und damit ohne Rechte zu meinem Netzwerk.Ich versuche halt mich so gut es geht zu schützen.
      Auf der Fritzbox kannst du einen VPN Zugang einrichten. Darüber kannst du dann die Fernprogrammierung machen.Das geht aber dann nicht mit dem Gastzugang.Alternativ könnten alle Multimediageräte in einem separaten Netz über einen Raspi mit VPN laufen. Dann hast du ein separates Netz mit VPN Zugang für die Fernwartung aller Multimedia Geräte.

      Post was edited 1 time, last by “Parabolic” ().

      Hallo,
      Schöne Vorschläge, nur ich habe keinen Raspi und kenne mit weder mit dem noch mit VPN aus.
      Außerdem müsste ich dann mein normales LAN/WLAN sichtbar machen.
      Teste jetzt erst mal einen anderen Unicable LNB. Vielleicht hat meiner doch eine Macke. Egal wo man fragt, keiner kann den Fehler nachvollziehen. Eventuell ist es auch der Verteiler. Alles andere kann ich schon so ziemlich ausschließen, den mit altem System hatte alles geklappt nur eben der FCB Tuner nur eingeschränkt nutzbar.

      Post was edited 1 time, last by “heinrich63” ().

      Hallo,
      wolle jetzt noch mal ein Feeback meiner Anlage geben.
      Habe mir dann doch den von Koivo voriges Jahr empfolenen LNB "Unicable EINKABEL LNB GT GT-S3dCSS24 mit 3 Legacy-Ausgänge" gekauft und installiert.
      Hab wärend der Installation/Einrichtung meiner Geräte feststellen müssen, das Technisatgeräte wohl im allgemeinen Probleme mit Unicable haben. Selbst eine intensive Recherche im Internet bei den verschiedensten Foren haben mir genau das bestätigt. Beginnend habe ich es folgendermaßen angeschlossen:
      LNB -> Legacy 2 Leitungen an Technisat TechniCorder ISIO STC
      -> Unicable ->4fach Verteiler (Durline) ->Gigablue UHD UE 4K (8 SCR 9-16)
      -> Technisat Digit HD 8+ (SCR 1)
      -> Technisat TechniStar S1+ (SCR 2)
      Die ersten beiden Receiver Gigablue und TechniCorde ohne Probleme. Der Technistar ohne Probleme, jedoch der Digit HD8+ wollte einfach nicht mehr mit Unicable, obwohl er am Megasat UnicableII Diavolo so noch mit dessen Frequenz funktioniert hatt. Egal welche der 8 Frequenzen ich ihm gab, immer die gleiche Meldung, das die Frequenz nicht da ist. Also den Digit HD8+ an den verbliebenen Legacy Anschluss und alles ok.
      Jetzt dachte ich mir, wenn an dem 4fach Verteiler nur noch 2 Geräte dran hängen, dann kann ich auch den vorhandenen (auch Durline, gleiche Werte wie der 4fach) 2fach Verteiler nutzen. Also 4fach gegen 2fach getauscht und plötzlich wollte der TechniStar auch kein Unicable mehr. Egal an welchen der beiden Anschlüsse. Der Gigablue funktioniert e aber an beiden nur der TechniStar nicht. Alles wieder retour an den 4fach Verteiler und der Technistar lief wieder auf Unicable. Für mich nicht nachvollziehbar. Alles in allem läuft meine Anlage jetzt ohne Probleme.
      LNB -> Legacy 2 Leitungen an Technisat TechniCorder ISIO STC
      -> Legacy 1 Leitung an Technisat Digit HD 8+
      -> Unicable ->4fach Verteiler (Durline) ->Gigablue UHD UE 4K (8 SCR 9-16)
      -> Technisat TechniStar S1+ (SCR 2)

      Auf jeden Fall sagt mir dies eindeutig, das das Unternehmen Technisat der heutigen SAT Technik enorm hinterher hinkt. Leider findet man im Internet jede Menge Meldungen, das ein Technisatgerät Probleme mit Unicable hat. Leider musste ich auch feststellen, das ich da alle Modelle finden konnte und nicht nur meine.
      Kurze Korrektur und Entschuldigung "zeini" zu meinem letzten Beitrag. Nicht Koivo, sondern du hattest mir den LNB empfohlen. War eine Verwechsung aus einem anderen Problem, das ich hatte.
      Aber wie beschrieben, der LNB läuft super und sogar mit etwas besseren Empfangsergebnissen als der Megasat Unicable II Diavolo. Hätte ich vorher nie gedacht, zumal das Ergenbis zu vorher (Quad-LNB + Multischalter) auch schon besser mit dem Diavolo war. Und mit diesem LNB hat man eben Legacy und Unicable sogar in einem Gerät vereint. Ich kann diesen LNB definitiv nur weiterempfehlen. Für reines Unicable ohne Technisat-Geräte aber auch den Diavolo. War ja nur das Problem mit dem Technicorder bei aktivierten EPG Aktualisierung und Internetzugang. Definitiv Softwarfehler von Technisat. Hatte ich aber schon bei dem Digit HD8+. Da gabs auch nur Ausreden von Technisat. So nach dem Motto: wir haben hier eine Eierlegende Wollmilchsau, ups ist doch nur ein kleines Huhn geworden. Der Rest geht leider nicht, trotz Werbe- und Handbuchversprechen.
      Das mit den Technisatgeräten glaub ich inzwischen auch. Die verschiedenen Foren sprechen dafür.
      Ich werd mir wohl kein Technisat mehr kaufen.

    Unsere Partnerboards

    MOSC
    Flag Counter