Sticky HDTV-Lüge - so sieht's beim hochauflösenden Fernsehen wirklich aus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      HDTV-Lüge - so sieht's beim hochauflösenden Fernsehen wirklich aus

      Fast alle großen Sender strahlen ihr Programm inzwischen in HDTV aus. Doch nur ein geringer Teil ist wirklich hochauflösend, beim Rest handelt es sich um hochskaliertes SD-Material.

      Was war die Freude groß als im Februar die HD-Programme von ARD und ZDF auf Sendung gingen. Vergessen die Tatsache, dass in praktisch allen europäischen Nachbarländern hochauflösendes Fernsehen schon seit Jahren eine Selbstverständlichkeit ist. Und so kamen Millionen Deutsche pünktlich zum Start der Olympischen Winterspiele erstmals in den Genuss von HDTV. Selbst Laien sahen auf den ersten Blick, dass die HD-Übertragungen aus Vancouver viel besser aussahen.

      Doch als die Olympiade zu Ende war, kehrte der TV-Alltag in deutsche Wohnzimmer ein. Denn abseits von sportlichen Großveranstaltungen sah es mit dem HD-Angebot bei ARD und ZDF mau aus. Fast alle Sendungen waren lediglich auf HD hochskaliert. Das sieht zwar aufgrund der besseren Kompression, der höheren Bandbreite und dem Upscaling auf Studio­ebene immer noch um einiges besser aus als PAL, mit echten (im Fachjargon „nativem") HDTV hat es aber nichts zu tun.

      Der hochauflösende Status quo. Grund genug ein dreiviertel Jahr nach dem HD-Start von ARD und ZDF zu schauen, was aktuell in HD läuft und was nicht, auf was wir uns in Zukunft freuen können und bei welchen Sendungen wir noch auf Jahre hinaus mit einer mauen Bildqualität leben müssen.

      ARD, ZDF und Privatsender auf die Finger geschaut

      Natürlich beschränken wir uns bei unserer HDTV-Bestandsaufnahme nicht auf die öffentlichen-rechtlichen Sender, denn auch die großen Privatsender RTL, Vox, Sat.1, ProSieben und Kabel­1 senden seit Ende 2009 bzw. Anfang 2010 in HDTV. Der hochauflösende Sendestart der Privaten geschah aufgrund der eingesetzten Verschlüsselung allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Wie bei den Öffentlich-Rechtlichen läuft auch bei den Privaten nur wenig in echtem HD. Schlimmstes Beispiel ist aktuell Sport1-HD. Dort lag die HD-Quote im gesamten November bei einem mikroskopisch kleinen Anteil.

      Originell auch, wie sich Vertreter der Kanäle angesichts der eindeutigen Sachlage um klare Aussagen herumdrückten. Auf die Frage "Wie hoch ist derzeit der Anteil an Sendungen, die in nativem HD ausgestrahlt werden?", antwortete ein Sprecher: "Mit RTL-HD und Vox-HD werden durchgehend hochwertig aufbereitete Programm­signale mit einer deutlich verbesserten Bildqualität ausgestrahlt. Die explizit für HDTV produzierten Sendungen werden hierbei kontinuierlich über die nächsten Jahre zunehmen, so dass sie schnell einen nennenswerten Anteil des Programms ausmachen." Ein anderer zeigte sich ratlos: "Einen konkreten Prozentsatz kann ich Ihnen derzeit nicht liefern."

      Quelle: satundkabel.de
      :D Humor ist wenn man trotzdem lacht! :D
      I Cui honorem, honorem
      Besser der Arsch leidet Frost, als der Hals Durst (Martin Luther)
      "E Ola Mau Ka 'Olelo Hawai'i"

      RE: HDTV-Lüge - so sieht's beim hochauflösenden Fernsehen wirklich aus

      elan@work wrote:

      Auf die Frage "Wie hoch ist derzeit der Anteil an Sendungen, die in nativem HD ausgestrahlt werden?", antwortete ein Sprecher: "... Die explizit für HDTV produzierten Sendungen werden hierbei kontinuierlich über die nächsten Jahre zunehmen, so dass sie schnell einen nennenswerten Anteil des Programms ausmachen."


      Heißt im Umkehrschluss: derzeit macht der HDTV-Anteil bei HD+ keinen nennenswerten Anteil am Gesamtprogramm aus!

      So schauts aus! Wer jetzt noch HD+ verlängert, ist :pillepalle:
      Alle Fragen bitte im Forum stellen!
      Anfragen via PN oder Mail werden gelöscht.

      >>> Liste aller mit openhdf-Image supporteten Boxenmodelle <<<

      HDTV-Lüge - so sieht's beim hochauflösenden Fernsehen wirklich aus

      Auf T2 HD strahlen ARD und ZDF in Full HD, jedoch leider minderwertiges Material. Sogar aktuelle Sendungen wie ZDF WiSo sind unscharf. Ich hab 7 verschiedene Sendungen verglichen. Anbei ein Beispiel.


      Sat:





      DVB T2 HD:









      Gesendet von iPad mit Tapatalk, einige GigaBlue Quad, Xtrend 9500, Mutant HD51
      Und genauso ist es mit 4K/UHD. Bringt wirklich nur der Wirtschaft was. Europa ist noch lange nicht bereit für HD oder mehr.
      Kleines Beispiel ist der Slogan:
      "Schärfer wie die Realität" Den Blödsinn hat sich HD+ einfallen lassen....
      ...ist genau so ein Quatsch wie:
      "Toter als tot."
      Genau so ist es.
      HD+ ist ja auch verarsche - sollte ja eigentlich HD- heißen. Schließlich ist man ja mit HD+ beschränkter als mit normalem HD.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      ..naja...mal eherlich: Was war eher da - das Huhn oder das Ei ????

      Netflix und Amazon bieten immer mehr in 4k an - Sky Sport zieht nach....dieses Jahr kommt noch und die Xbox Scorpio. raus----PS4 Pro ist bereits draußen...alles für 4k....und in HDR

      Und im Sat bereich - viel mehr Power mit den 4k Boxen zum Preis von den herkömmlichen Boxen - geparrt mit besser Bild bereits schon in 720p....

      Also, 4k TV mit HDR macht schon Sinn.....wer "nur" TV schaut.....ohne SchnickSchack vielleicht nicht - für alle anderen JA

      DrBrain

    Unsere Partnerboards

    MOSC
    Flag Counter