Probleme mit Tuner-Konfiguration

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Probleme mit Tuner-Konfiguration

      Hallo zusammen!

      Ich habe seit einiger Zeit die schöne LX3 als Ersatz für die Xtrend 9500.
      Bei dieser Box habe ich seltsame Probleme mit der Tunerkonfiguration. Wahrscheinlich übersehe ich irgend etwas Simples.
      Vielleicht kann mir von euch jemand helfen.


      Die LX3 ist ja mit 4 Tunern ausgestattet Ich habe dafür 2 LNB Kabel (eines 4 fach LNB). Die Schüssel ist fest auf Astra ausgerichtet.

      Die Einstellung stelle ich mir folgendermaßen vor.
      1. Kabel in Tuner A
      Tuner A: Einfach; Astra etc.
      Tuner B: Verbunden mit Tuner A
      (externes Kabel A-out -> B-in)

      2. Kabel in Tuner C
      Tuner C: Wie Tuner A
      Tuner D: Verbunden mit Tuner C
      (externes Kabel C-out -> D-in)


      Da ich die unten beschriebenen Probleme habe und ich diese eingrenzen wollte, habe ich die Tuner B und D auf "nicht konfiguriert" gestellt und die externen Verbindungskabel entfernt; dies nur der Vollständigkeit halber.

      Die Senderliste habe ich mit Dreambox-Explorer eingespielt. Sie stammt noch von der Xtrend.

      Um meine seltsamen Effekte nachzustellen, habe ich mir 4 Sender herausgesucht.
      1: ARD HD (DVB-S2,11494 MHz,H,22000,2/3,8PSK)
      2: 3Sat HD (DVB-S2, 11347 MHz,V,22000,2/3,8PSK)
      3: RTL2 SD (DVB-S,12227 MHz,H,27500,3/4,QPSK)
      4: Tele 5 SD (DVB-S,12480 MHz,V,27500,3/4,QPSK)

      Wenn ich Aufnahmen dieser in verschiedenen Kombinationen auf die Tuner lege gibts teilweise Probleme:
      Tuner A
      Tuner C
      1 ok
      2 ok
      1 ok
      3 ok
      1 ok
      4 ok
      2 ok
      1 kein Empfang =O
      2 ok
      3 ok
      2 ok
      4 ok
      3 ok
      1 ok
      3 ok
      2 ok
      3 ok
      4 ok
      4 ok
      1 kein Empfang =O
      4 ok
      2 ok
      4 ok
      3 ok


      Zusammenfassend:
      • Tuner A alleine geht immer
      • Wenn auf Tuner A ein Sender mit Polarisation "vertikal" läuft, dann funktionieren auf Tuner C keine Sender für DVB-S2 mit Polarisation "horizontal".
        Es scheint so, als würden am Tuner C nicht immer die richtigen Schaltspannungen für Polarisation und Frequenzband gesetzt.
      • Austausch der LNB Kabel führt zum gleichen Effekt


      Ergibt das irgendeinen Sinn?

      Besten Gruß
      ~eichhofener
      Du kannst grundsätzlich nicht deine 4 verschiedenen Sender mit 2 Kabeln empfangen. Dazu brauchst du 4 Kabeln vom LNB.
      Wobei es aber schon bei nur 1 laufenden Aufnahme auf Tuner A, du mit dem C-Tuner alle weiteren Sender empfangen können sollst.
      Aktiviere mal zur Probe nur den C-Tuner und teste dann, welche Sender du empfangen kannst.

      Wenn du keine 2 weiteren Kabel mehr ziehen willst, oder kannst, wäre für dich ein Unicable-LNB eine gute Wahl. Kostet etwa 50.-€ und du kannst mit nur 1 Kabel alle deine 4 Tuner versorgen.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      Hi Zeini,
      einerseits vielen Dank für Deine schnellen Antworten.
      Andererseits ist aber immer noch nicht rübergekommen, was ich will:

      Von der et9500 (die ja "nur" eine Twinbox war) habe ich zwei funktionierende Kabel.

      Im ersten Schritt will ich einfach nur zwei der vier LX3 Tuner nutzen, um die alte Funktionalität wieder zu erhalten
      (die beiden anderen Tuner bleiben erstmal deaktiviert).
      Und das genau DAS geht halt gerade nicht einwandfrei.
      Das ist doch nicht einzusehen, bzw. es muss noch irgendein Konfigurationsproblem bestehen.

      Wenn das dann klappt, kann ich ja noch weiter denken, was ich mit Tuner B und D anstelle.
      Evtl halt Durchschleifbetrieb. Aber das ist erstmal nicht Kern meiner Frage.

      Beste Grüße
      eichhofener
      Eben.
      Und deshalb sollst du nur zur Probe mal alle Tuner außer C deaktivieren und mal den C-Tuner testen. Du schreibst ja, dass du mit dem C-Tuner Probleme hast. Deshalb probiere mal, ob der alleine richtig läuft.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      Poste doch mal die genaue Tunereinstellung von Tuner A. etc. ist nicht aussagekräftig
      "Das Leben ist ungerecht, aber denke daran: nicht immer zu deinen Ungunsten."
      (John F. Kennedy)

      Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin

      hallo

      Stell doch Tuner A ein und das 2 Kabel an Tuner B gleich wie Tuner A.
      Und C und D erstmal Deaktivieren,und Schauen ob es so erstmal klappt.

      gruss langer
      Edision OS Mega--Formuler F1--AX Triplex--VU+solo se V2 DVB C--Xpeedlx Class C-2xET9200-LX1+2.
      HD+über Sat.
      2Play 50 mit Allstar HD
      UM HD Modul
      Philips 8654--Orion CLB28 B6505--JTC 2032TTV
      Also das war jetzt schon interessant.

      Erstmal habe (wie zeini gefragt hat) nur Tuner C angeschlossen.
      Resultat: eigentlich genau wie mit Tuner A;
      3Sat HD, RTL2 SD, Tele 5 SD gehen. ARD HD geht NICHT.
      ALLERDINGS: Ab und zu gabs Sekundenweise doch ein Bild. Ist dann immer wieder eingefroren.
      Scheinbar ist nur die Empfangsqualität auf diesem Transponder zu schlecht und jetzt am abend ein bißchen besser.
      (ergibt das einen Sinn? Die meisten Transponder funktionieren, nur manche nicht)

      Die Situation ist mit beiden Kabel gleich und auch beim Tuner D genauso.

      Interessant ist aber, dass ich an den Tunern A,B diese Empfangsprobleme von ARD HD ÜBERHAUPT nicht habe. Auch Schlechtwetterreserve habe ich da genug.

      Soweit ich mich vom Einbau der Festplatte erinnere sind Tuner A,B onboard-Tuner. Die Tuner C und D sind Einstecktuner (die LX3 gibt es ja auch mit nur 2 Tunern).

      Kann es sein, dass die Einstecktuner deutlich unempfindlicher sind?


      Zu meinem Quad-LNB: Der ist nix besonderes. Der war in einem 4 Receiver+Schüssel+Kabel Baumarkt Bundle dabei.
      Die Schüssel habe ich schon lange gegen eine von Hirschmann ersetzt, aber der LNB ist noch der alte und >10 Jahre alt und hat bislang gut funktioniert...


      Beste Grüße
      ~eichhofener
      Durchaus möglich das ein Tuner mit anderer Bauweise schlechtere Werte hat. Möglicherweise kannst du auch mit leichtem Verstellen der Schüssel da was machen. Es könnte auch durchaus sein, dass ein anderer LNB bessere Werte liefert.

      Aber bei deiner Konstellation ist es vermutlich besser, die A- und B-Tuner als Haupttuner zu verwenden und C und D als Subtuner zu verwenden.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      Unglaublich ist eher einen mehr als 10 Jahre alten LNB zu nutzen. Mag ja sein , dass der noch funktioniert.
      Erneuern, neue Stecker crimpen, Spiegel neu einmessen und dann checken.
      Wenn es nun eine Investition von 1000 Euronen wäre, könnte ich verstehen, zu warten bis der LNB total den Geist
      aufgibt. Der LNB ist Deine Quelle und da fängt die Fehlersuche an.
      hallo

      Ich Persönlich hätte wenn Ich so eine Box einrichten müsste mit nur 2 Kabel auf 4 Tuner.
      Würde Ich von Tuner A out auf Tuner C in gehen,und genauso von Tuner B out auf Tunter D in.

      Für mich wären die Tuner A--B die Haupttuner/Versorger,und wenn Ich so eine Box selbst hätte.
      Möchte Ich auch 4 einzele Leitungen und wenn es nur über einen MS ginge,deshalb habe Ich hier einen 5x16 MS im Wohnzimmer.

      gruss langer
      Edision OS Mega--Formuler F1--AX Triplex--VU+solo se V2 DVB C--Xpeedlx Class C-2xET9200-LX1+2.
      HD+über Sat.
      2Play 50 mit Allstar HD
      UM HD Modul
      Philips 8654--Orion CLB28 B6505--JTC 2032TTV
      Danke allen, die mir geholfen haben, das aufzuklären.

      hjl1234 schrieb:

      Unglaublich ist eher einen mehr als 10 Jahre alten LNB zu nutzen.
      Sehe ich nicht so. Solange Sachen funktionieren, ersetze ich sie nicht grundlos. Schon aus Umweltschutzgründen. Das heißt nicht, dass ich meine Sachen nicht warten würde. So ist mein Haus 60 Jahre alt, mein Auto 17 Jahre alt, mein Fahrrad 20 Jahre alt usw. und mein LNB eben (bislang) 11 Jahre alt.
      Bitte nicht übersehen, dass ich von einer funktionierenden Installation mit ET9500 ausging, bis die ET9500 die Grätsche machte und ich die LX3 als Ersatz angeschafft habe. Da hab ich natürlich zuerst die geänderten Komponenten (ergo Konfiguration der LX3) verdächtigt. Mit den neuen Erkenntnissen kann ich natürlich über einen LNB Wechsel nachdenken.

      LANGER schrieb:

      Würde Ich von Tuner A out auf Tuner C in gehen,und genauso von Tuner B out auf Tunter D in.
      Hab ich jetzt auch fast so: A->D und B->C.

      Grund: Für B->C verwende ich als "Brückungskabel" eine Büroklammer 8o und die geht nicht so weit.
      (Ich weiß schon. Das ist natürlich Pfusch, geht aber super. Den Schirm braucht man nicht verbinden, die Tuner haben ja gemeinsame Masse)

      Beste Grüße
      eichhofener
      hallo

      Solch einen Beitrag habe Ich schon lange nicht mehr Gelesen Sorry.

      Du vertraust einem 11 Jahren Alten Noname Bauhaus LNB,das ist schon erstaunlich.
      Und wo jeder andere ein Kurzes Antennenkabel für Loop verwendet,benutzt du ein Büroklammer.
      Und dann noch von Tunter A nach C und Tuner B nach D,umständlicher geht es ja nicht.

      Aber eine Büroklammer ersetzt doch kein Normales Antennenkabel,das ist der Witz des Jahres.

      gruss langer
      Edision OS Mega--Formuler F1--AX Triplex--VU+solo se V2 DVB C--Xpeedlx Class C-2xET9200-LX1+2.
      HD+über Sat.
      2Play 50 mit Allstar HD
      UM HD Modul
      Philips 8654--Orion CLB28 B6505--JTC 2032TTV
      Ich habe eine LX3 mit 3 Tunern bestückt. Einen vierten habe ich ausgebaut, weil ich ihn nicht brauche, da ich ja noch die Nemesis mit 3 Tunern habe. Aufnehmen kann ich somit genug.

      Nun zur Sache:

      Tunerprobleme kenne ich nicht mit der LX 3 , dafür Netzwerstreamingprobleme! Die Plug & Play Tuner von Samsung sind genausso gut wie die 2 fest eingebauten.
      eichhofener, Du solltest die Sache mit dem LNB erst nehmen. Ein gutes Technisat/Telestar Twin LNB gibt es schon für ca. 11 Euro - und das ist was gutes.

      Wenn Du Baumarktartikel hast, dann hast Du sicherlich auch nur Stahl-Kupfer Kabel und kein Voll-KupferKabel. Auch das macht schon was aus.
      Ansonsten solltest Du alle Verbindungen ( vermutlich F-Stecker) überprüfen. Auch mal das Kabel an den Anschlüssen tauschen nicht vergessen. Auch ein Kabel kann mal einen Schaden erleiden. Wenn das Kabel, dass Du an Tuner C mit den entsprechenden Problemen probiert hast - dann einfach das Kabel von Tuner A mal an C ranhängen. Auch mal schauen ob Tuner 3+4 gut sitzen. Dazu brauchst die Box nicht unbedingt aufschrauben. Das sieht man schon, ob die richtig eingebaut sind.

      Ich halte nicht viel von unicabel. Ein anständiuges LNB und einen Multischalter, der kein Netzteil mehr braucht (technisat zB.) sind die perfekte Lösung, weil die auch gute Signalentkopplung und so Zeugs haben.


      Ergänzung:
      Es kann natürlich auch mal ein Nachrüsttuner den Geist aufgeben. Dann solltest Du Dich an Golden Media wenden. Wenn die noch welche haben, bekommst Du diesen jetzt vielleicht sehr günstig.
      Gigablue UHD Quad 4K
      Xpeed LX3
      Atemio Nemesis

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „AMWAW“ ()

    Unsere Partnerboards

    MOSC
    Flag Counter