Georgien bekommt ab 2012 eigenes Satelliten-Pay-TV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Georgien bekommt ab 2012 eigenes Satelliten-Pay-TV

      Das georgische Telekommunikationsunternehmen Magticom will über die SES-Satellitenposition 31,5 Grad Ost das erste Pay-TV-Angebot des Landes auf die Bildschirme der Zuschauer bringen.

      Wie der Satellitenbetreiber am Donnerstag mitteilte, habe Magticom eine nicht näher bezeichnete Anzahl von Transpondern bei SES angemietet, um auf Basis des DVB-S2-Übertragungsstandards mit MPEG4-Encoding ein "attraktives Bezahlbouquet" für den georgischen Markt anzubieten. Dafür sollen ab dem 1. Januar 2012 nationale und internationale Programmangebote in SD- und HD-Auflösung gebündelt werden.

      Für den Empfang soll auf Zuschauerseite aufgrund des für Georgien optimalen Footprints eine Spiegelgröße von 60 Zentimetern ausreichend sein. Ferdinand Kayer, Chief Commercial Officer bei SES, wertete das Abkommen, zu dem keine finanziellen Details bekannt wurden, als Beweis, dass SES Neulingen im Satellitenmarkt bei ihrem Erfolg unterstützen könne. Über 47 Satelliten verbreite man aktuell insgesamt 43 Pay-TV-Plattformen und sei damit einer der erfahrensten Player der Branche.

      Magticom wurde 1997 gegründet und ist ein Joint-Venture der Firmen Telcell Wireless und ITC, das bislang Mobilfunk- und Festnetzdienste für den georgischen Markt anbietet und mit zwei Millionen Kunden nach eigenen Angaben über 98 Prozent des Landes erreicht.

      Quelle: digitalfernsehen.de
      :D Humor ist wenn man trotzdem lacht! :D
      I Cui honorem, honorem
      Besser der Arsch leidet Frost, als der Hals Durst (Martin Luther)
      "E Ola Mau Ka 'Olelo Hawai'i"

    Unsere Partnerboards

    MOSC
    Flag Counter