NAS mit WOL wecken

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mit "mc -a" sieht die Darstellung meist besser aus.
      _________________________________________________________________
      GB ue 4k mit ST3000LM024-2AN1 und Synology über Denon X1700H an LG OLED OLED65C17LB
      AX 4K HD51 mit Synology an OLED55C8LLA
      Anadol Multibox SE an Samsung c
      ET10000 an Pioneer PDP-436RXE
      Unicable mit IG-IDLU-UST110-CUO4O-32P
    • fern-seher wrote:

      opkg install mc

      start mit

      mc - a

      Gesendet von meinem SM-G781B mit Tapatalk

      cricriat wrote:

      Der mc ist standardmäßig vorinstalliert, muß also nicht extra installiert werden.
      Einfach
      mc -a ENTER-Taste
      eintippen.
      Läuft.

      Falls Du mit putty arbeitest:
      Zum Verlassen
      ESC 0 (NULL) ENTER-Taste
      drücken.
      Vielen Dank euch beiden :)
      wieder was gelernt

      Liebe Grüße aus Wien

      GBRuPo
    • Hi,

      Also ich würde jetzt nicht unbedingt ein vom Image vorgegebenes Init Script editieren könnte eventuell mal bei nem Update wieder überschrieben werden.
      Hab mal im OpenATV für jemand ein Script geschrieben der hatte auch das Problem das sein NAS beim Start der Box nicht geweckt wurde.
      Das Script ist ein Init Script es nennt sich wol-nas.sh und sieh so aus;
      Display Spoiler

      Shell-Script

      1. #!/bin/bash
      2. #
      3. # Wol NAS Script
      4. #
      5. {
      6. . /etc/default/rcS
      7. ## Variablen ##
      8. TMP=/tmp
      9. LOGFILE=$TMP/_WOL_NAS_script.log
      10. # Generelles Logging.
      11. exec 3>&1 4>&2
      12. trap 'exec 2>&4 1>&3' 0 1 2 3
      13. exec 1>$LOGFILE 2>&1
      14. z=0
      15. while ! ping -w 20 -c 1 8.8.8.8 > /dev/null 2>&1 ; do
      16. z=$((z+1))
      17. if [ "$z" -gt "10" ] ; then
      18. echo -e "\n...ABBRUCH...\nNetzwerk nach $z Sekunden immer noch nicht erreichbar ! \n"
      19. exit 1
      20. fi
      21. echo -e "\nWarte 1 Sekunde ..."
      22. sleep 1
      23. done
      24. ether-wake -b 00:11:XX:XX:XX:XX
      25. if [ "$?" = "0" ] ; then
      26. echo -e "\nWol erfolgreich.\n"
      27. else
      28. echo -e "\n...FEHLER...\nWol gescheitert ! \n"
      29. fi
      30. : exit 0
      31. } &
      Display All



      Es guckt also ob Netzwerk erreichbar und wenn ja weckt es das NAS wobei das in ner while Schleife abläuft mit nem Zähler drinnen
      es gibt da also 10 Versuche wenn das Netzwerk dann immer noch nicht erreichbar ist bricht das Script ab.
      Die Versuche kann man natürlich anpassen bei Bedarf (erhöhen) aber der User war dann zufrieden damit.
      Da es ein Init Script ist muss es noch verlinkt werden via;

      Source Code

      1. cd /etc/rcS.d
      2. ln -s ../init.d/wol-nas.sh S99wol-nas.sh
      Die MAC Adresse im Script müsste natürlich angepasst werden (natürlich nur mit nem linuxkompatiblen Editor wie z.b: mit Notepad++).


      Grüsse
      Pike

      The post was edited 2 times, last by Pike ().

    • Pike wrote:

      Hi,

      Also ich würde jetzt nicht unbedingt ein vom Image vorgegebenes Init Script editieren könnte eventuell mal bei nem Update wieder überschrieben werden.
      Hab mal im OpenATV für jemand ein Script geschrieben der hatte auch das Problem das sein NAS beim Start der Box nicht geweckt wurde.
      Das Script ist ein Init Script es nennt sich wol-nas.sh und sieh so aus;
      Display Spoiler

      Shell-Script

      1. #!/bin/bash
      2. #
      3. # Wol NAS Script
      4. #
      5. {
      6. . /etc/default/rcS
      7. ## Variablen ##
      8. TMP=/tmp
      9. LOGFILE=$TMP/_WOL_NAS_script.log
      10. # Generelles Logging.
      11. exec 3>&1 4>&2
      12. trap 'exec 2>&4 1>&3' 0 1 2 3
      13. exec 1>$LOGFILE 2>&1
      14. z=0
      15. while ! ping -w 20 -c 1 8.8.8.8 > /dev/null 2>&1 ; do
      16. z=$((z+1))
      17. if [ "$z" -gt "10" ] ; then
      18. echo -e "\n...ABBRUCH...\nNetzwerk nach $z Sekunden immer noch nicht erreichbar ! \n"
      19. exit 1
      20. fi
      21. echo -e "\nWarte 1 Sekunde ..."
      22. sleep 1
      23. done
      24. ether-wake -b 00:11:XX:XX:XX:XX
      25. if [ "$?" = "0" ] ; then
      26. echo -e "\nWol erfolgreich.\n"
      27. else
      28. echo -e "\n...FEHLER...\nWol gescheitert ! \n"
      29. fi
      30. : exit 0
      31. } &
      Display All


      Es guckt also ob Netzwerk erreichbar und wenn ja weckt es das NAS wobei das in ner while Schleife abläuft mit nem Zähler drinnen
      es gibt da also 10 Versuche wenn das Netzwerk dann immer noch nicht erreichbar ist bricht das Script ab.
      Die Versuche kann man natürlich anpassen bei Bedarf (erhöhen) aber der User war dann zufrieden damit.
      Da es ein Init Script ist muss es noch verlinkt werden via;

      Source Code

      1. cd /etc/rcS.d
      2. ln -s ../init.d/wol-nas.sh S99wol-nas.sh
      Die MAC Adresse im Script müsste natürlich angepasst werden (natürlich nur mit nem linuxkompatiblen Editor wie z.b: mit Notepad++).


      Grüsse
      Pike
      Hi Pike
      Freue mich sehr dass mein NAS Start Problemchen nochmals behandelt wird. :)
      Da mein Wissen nur sehr wenig Linuxkompatibel ist ;( , würde ich eine genaue Anleitung benötigen um dein Script an der richtigen Stelle ins
      Img. hdf 7.3 / 81 einzubauen. Notpad ++ bzw. Konsole ect. sind mir geläufig.
      Wenn jemand Zeit und Lust hat vielen DANK für Hilfestellung

      Gruß GBRuPo
    • Hi,

      Bist du @RuPo2 im Oatv Forum ?

      Also das Script (ich hängs im Post mit an) wird wie folgt eingerichtet;
      Script mit Namen wol_nas.sh nach /etc/init.d kopieren, aber zuvor musst du im Script selbst (nur mit nem linuxkompatiblen Editor) die MAC Adresse
      in Zeile 28 anpassen.
      Dann wenn das erledigt ist muss es wie gesagt nach /etc/init.d und mit folgendem Befehl in telnet/ssh ausführbar gemacht werden;

      Source Code

      1. chmod 755 /etc/init.d/wol_nas.sh
      Dann muss es noch in den Startlevel verlinkt werden das geht so in telnet/ssh;

      Source Code

      1. cd /etc/rcS.d
      2. ln -s ../init.d/wol-nas.sh S99wol-nas.sh
      Das sollte schon genügen und dann die Box komplett neu starten und gucken.

      Ich setz jetzt nicht voraus das es deshalb gleich klappt bei dir da du ja so ein Problem hast beim Booten bei 49% das ich aber nicht ganz verstanden habe.
      Aber nen Versuch is es wert, man kann ja immer noch nachjustieren wenn ich das mit den 49% Hänger beim Booten mal kapiert habe :D

      Vielleicht kannst ja nochmal genau beschreiben warum die Box da hängt und was du dagegen tust wenns zu dem Hänger kommt oder auch was du tust um diesen Hänger überhaupt zu vermeiden.
      Jedenfalls Aufgeben tun wir nicht so schnell.


      Grüsse
      Pike
      Files
      • wol_nas.zip

        (571 Byte, downloaded 1 times, last: )
    • New

      Pike wrote:

      Hi,

      Bist du @RuPo2 im Oatv Forum ?

      Also das Script (ich hängs im Post mit an) wird wie folgt eingerichtet;
      Script mit Namen wol_nas.sh nach /etc/init.d kopieren, aber zuvor musst du im Script selbst (nur mit nem linuxkompatiblen Editor) die MAC Adresse
      in Zeile 28 anpassen.
      Dann wenn das erledigt ist muss es wie gesagt nach /etc/init.d und mit folgendem Befehl in telnet/ssh ausführbar gemacht werden;

      Source Code

      1. chmod 755 /etc/init.d/wol_nas.sh
      Dann muss es noch in den Startlevel verlinkt werden das geht so in telnet/ssh;

      Source Code

      1. cd /etc/rcS.d
      2. ln -s ../init.d/wol-nas.sh S99wol-nas.sh
      Das sollte schon genügen und dann die Box komplett neu starten und gucken.

      Ich setz jetzt nicht voraus das es deshalb gleich klappt bei dir da du ja so ein Problem hast beim Booten bei 49% das ich aber nicht ganz verstanden habe.
      Aber nen Versuch is es wert, man kann ja immer noch nachjustieren wenn ich das mit den 49% Hänger beim Booten mal kapiert habe :D

      Vielleicht kannst ja nochmal genau beschreiben warum die Box da hängt und was du dagegen tust wenns zu dem Hänger kommt oder auch was du tust um diesen Hänger überhaupt zu vermeiden.
      Jedenfalls Aufgeben tun wir nicht so schnell.


      Grüsse
      Pike
      Hi Pike
      vorab vielen Dank für deine Mühe

      ad1 Ja

      Habe alles nach deinen Anleitungen (ich hoffe richtig) gemacht.
      Leider startet das Nas beim booten der Box nicht ?

      Das Problemchen, besteht darin, dass der Bootvorgang - aus welchem Grund auch immer - bei ca. 49 -51 % hängen bleibt wenn das Nas nicht bereit ist ( Freigaben am Nas)
      In diesem Fall starte ich das Nas -manuell oder über WOL vom Handy oder vom PC. Nach dem Hochfahren des Nas geht der Bootvorgang dann
      einwandfrei weiter.
      Wie bereits gesagt ist alles kein wirkliches Problem, wäre aber - nenne es mal komfortabel ^^ .
      Bei meinen früheren Boxen -X Trend, Mutant ,SezamMarvel usw hat das damals funktioniert. Damaliges "Script" siehe Post 7

      Nochmals Vielen Dank
      und Grüße aus Wien

      GBRuPo
    • New

      GBRuPo wrote:

      bei ca. 49 -51 % hängen bleibt
      Wie mountest du das NAS?
      Mit NFS?
      _________________________________________________________________
      GB ue 4k mit ST3000LM024-2AN1 und Synology über Denon X1700H an LG OLED OLED65C17LB
      AX 4K HD51 mit Synology an OLED55C8LLA
      Anadol Multibox SE an Samsung c
      ET10000 an Pioneer PDP-436RXE
      Unicable mit IG-IDLU-UST110-CUO4O-32P
    • New

      Ok ich glaub ich habs nun verstanden also das NAS muss hochgefahren sein bevor du bei den 49%-51% beim Booten ankommt (es darf zu dem Zeitpunkt also nicht schlafen)
      korrekt ?
      Dazu wiederum muss zuvor das Netzwerk bereit sein.
      Ist das normal das die Box beim Booten stehen bleibt nur weil das NAS schläft ? Ich glaubs ehrlich gesagt nicht, vielleicht sollte man mal dem Problem auf den Grund gehen.

      Klar das Script so wie es derzeit geschrieben ist bringt in dem Fall keinen Erfolg denn zum Einen wird es ja erst ganz am Schluss in den init Scripten aufgerufen
      und dann versucht es das WOL Signal zu senden und zwar 10x doch wenn der ping zuvor nicht klappen sollte wird auch kein WOL Signal gesendet.

      Somit is bei deinem Versuch die Box bei 49-51% stehen geblieben (also hat nicht weiter gebootet) oder ?
      Gabs denn ein Logfile mit Namen _WOL_NAS_script.log an der Box in /tmp und was steht da drinnen.

      Wenn es das Logfile gibt weiss ich zumindest erstmal das du das Script korrekt eingerichtet hast.


      Grüsse
      Pike

      The post was edited 1 time, last by Pike ().

    • New

      fern-seher wrote:

      GBRuPo wrote:

      bei ca. 49 -51 % hängen bleibt
      Wie mountest du das NAS?Mit NFS?
      alle meine Freigaben / Mounts sind autofs /cifs

      Pike wrote:

      GBRuPo wrote:

      In diesem Fall starte ich das Nas -manuell oder über WOL vom Handy oder vom PC.
      Kannst du sagen wie lange das dann dauert bis NAS bereit und der Bootvorgang weiter läuft ab da wo du das manuell oder via WOL über Handy/PC startest?
      Grüsse
      Pike
      ca.55 sek. = Bootzeit Nas dann gehts weiter

      Pike wrote:

      Ok ich glaub ich habs nun verstanden also das NAS muss hochgefahren sein bevor du bei den 49%-51% beim Booten ankommt (es darf zu dem Zeitpunkt also nicht schlafen)
      korrekt ?
      Dazu wiederum muss zuvor das Netzwerk bereit sein.
      Ist das normal das die Box beim Booten stehen bleibt nur weil das NAS schläft ? Ich glaubs ehrlich gesagt nicht, vielleicht sollte man mal dem Problem auf den Grund gehen.

      Klar das Script so wie es derzeit geschrieben ist bringt in dem Fall keinen Erfolg denn zum Einen wird es ja erst ganz am Schluss in den init Scripten aufgerufen
      und dann versucht es das WOL Signal zu senden und zwar 10x doch wenn der ping zuvor nicht klappen sollte wird auch kein WOL Signal gesendet.

      Somit is bei deinem Versuch die Box bei 49-51% stehen geblieben (also hat nicht weiter gebootet) oder ?
      Gabs denn ein Logfile mit Namen _WOL_NAS_script.log an der Box in /tmp und was steht da drinnen.

      Wenn es das Logfile gibt weiss ich zumindest erstmal das du das Script korrekt eingerichtet hast.


      Grüsse
      Pike
      -ja korrekt wenn das Nas aktiv ist geht der Bootvorgang Box reibungslos durch (außer es hakt wo anders X( )
      -das Windows NW ist praktisch immer bereit - mit WOL kann ich ja wecken
      -ob die Boothänger bei eingerichtetem, jedoch nicht bereiten Freigaben, normal sind, kann ich nicht beurteilen
      - denke wenn das Nas aus ist gibt's auch kein ping
      - in /temp wird kein log geschrieben
      - in root/Logs sind je ein Current (189 KB)- E2 debug (192 KB) - und ein twisted (1636 KB) Log vorhanden / aktuell Zeit und Datum
      finde darin keinen -- Nas Start Eintrag -- oder so ähnlich

      wie kann ich prüfen ob das Script korrekt ist ??

      sorry meinte natürlich von mir richtig eingetragen wurde
      Vielen Dank für eure Bemühungen

      GBRuPo

      The post was edited 3 times, last by GBRuPo ().

    • New

      Hi,

      Also keine Datei in /tmp mit Namen _WOL_NAS_script.log.
      Dann wärs möglich das du das Script nicht korrekt eingerichtet hast oder du hast es wieder gelöscht.
      Na gut dann zeig mal die Ausgaben in telnet/ssh von den Befehlen;

      Source Code

      1. ls -l /etc/init.d | grep wol*.sh

      und von;

      Source Code

      1. ls -l /etc/rcS.d/S99*
      und auch gleich noch von;


      Source Code

      1. ls /tmp



      Grüsse
      Pike
    • New

      Pike wrote:

      Hi,

      Also keine Datei in /tmp mit Namen _WOL_NAS_script.log.
      Dann wärs möglich das du das Script nicht korrekt eingerichtet hast oder du hast es wieder gelöscht.
      Na gut dann zeig mal die Ausgaben in telnet/ssh von den Befehlen;

      Source Code

      1. ls -l /etc/init.d | grep wol*.sh
      und von;

      Source Code

      1. ls -l /etc/rcS.d/S99*
      und auch gleich noch von;


      Source Code

      1. ls /tmp


      Grüsse
      Pike
      bitte sehr
      in Etc / init.d ist das script "wol_nas.sh" vorhanden


      root@gbquad4k:~# ls -l /etc/init.d | grep wol*.sh
      root@gbquad4k:~# ls -l /etc/rcS.d/S99*
      lrwxrwxrwx 1 root root 20 Jun 17 19:20 /etc/rcS.d/S99wol-nas.sh -> ../init.d/wol-nas.sh
      root@gbquad4k:~# ls /temp
      ls: /temp: No such file or directory
      root@gbquad4k:~# ls /tmp
      ait.13 ait.26 camd.socket hotplug.socket powerup_without_waking_tv.txt
      ait.17 ait.96 cover myip was_timer_wakeup.txt
      ait.19 boxbranding.cfg hdf.txt nxserver_ipc
      root@gbquad4k:~#

      The post was edited 2 times, last by GBRuPo ().

    • New

      Script in etc / init.d

      #!/bin/bash
      #
      # Wol NAS Script
      #
      {
      . /etc/default/rcS

      ## Variablen ##
      TMP=/tmp
      LOGFILE=$TMP/_WOL_NAS_script.log

      # Generelles Logging.
      exec 3>&1 4>&2
      trap 'exec 2>&4 1>&3' 0 1 2 3
      exec 1>$LOGFILE 2>&1

      z=0
      while ! ping -w 20 -c 1 8.8.8.8 > /dev/null 2>&1 ; do
      z=$((z+1))
      if [ "$z" -gt "10" ] ; then
      echo -e "\n...ABBRUCH...\nNetzwerk nach $z Sekunden immer noch nicht erreichbar ! \n"
      exit 1
      fi
      echo -e "\nWarte 1 Sekunde ..."
      sleep 1
      done

      ether-wake -b 00:11:24:4B:FE:CE:7D:9E
      if [ "$?" = "0" ] ; then
      echo -e "\n$Wol erfolgreich.\n"
      else
      echo -e "\n...FEHLER...\nWol gescheitert ! \n"
      fi

      : exit 0
      } &
    • New

      GBRuPo wrote:

      in Etc / init.d ist das script "wol_nas.sh" vorhanden
      Laut diesem Befehl allerdings nicht:

      GBRuPo wrote:

      root@gbquad4k:~# ls -l /etc/init.d | grep wol*.sh
      [keine Ausgabe]
      root@gbquad4k:~# ls -l /etc/rcS.d/S99*
      Oder ich habe was nicht verstanden oder missverstanden. Der ls-Befehl mit grep sieht bisschen komisch aus für mich, wieso nicht einfach ls -l /etc/init.d/wol*.sh ? Aber wenn ich mir das Skript von @Pike ansehe, vermute ich er weiß ganz genau, was er tut ... Muss erst mal darüber grübeln was "*." als Regexp (nicht als Globbing-Wildcard) bedeutet-
    • New

      Pike wrote:

      Hmm schwieriger Fall, sieht aus als ob es gar nicht ausgeführt wird sonst müsste ja ein Logfile in /tmp sein.
      Was würde wohl passieren wenn du es manuell startest (also im Betrieb der Box ) in telnet oder ssh mit Befehl;

      Source Code

      1. sh /etc/init.d/wol-nas.sh
      ob es dann ein Logfile gibt in /tmp ?
      root@gbquad4k:~# sh /etc/init.d/wol-nas.sh
      sh: /etc/init.d/wol-nas.sh: No such file or directory
      root@gbquad4k:~#

      in "temp" kein Log Box = Stand-by
      detto Box = on

      The post was edited 2 times, last by GBRuPo ().

    • New

      buers wrote:

      GBRuPo wrote:

      in Etc / init.d ist das script "wol_nas.sh" vorhanden
      Laut diesem Befehl allerdings nicht:

      GBRuPo wrote:

      root@gbquad4k:~# ls -l /etc/init.d | grep wol*.sh
      [keine Ausgabe]
      root@gbquad4k:~# ls -l /etc/rcS.d/S99*
      Oder ich habe was nicht verstanden oder missverstanden. Der ls-Befehl mit grep sieht bisschen komisch aus für mich, wieso nicht einfach ls -l /etc/init.d/wol*.sh ? Aber wenn ich mir das Skript von @Pike ansehe, vermute ich er weiß ganz genau, was er tut ... Muss erst mal darüber grübeln was "*." als Regexp (nicht als Globbing-Wildcard) bedeutet-
      root@gbquad4k:~# ls -l /etc/init.d/wol*.sh
      -rwxr-xr-x 1 root root 617 Jun 17 19:10 /etc/init.d/wol_nas.sh

      root@gbquad4k:~#

      der Teil
      "/etc/init.d/wol_nas.sh"
      ist grün

      Frage: in Script bei "ether-wake -b 00:11:24:4B:FE:CE:7D:9E"
      ist die erste Zahl 24 der IP rot ! in weiterer Folge schwarz, hat das etwas zu bedeuten ?

      Bitte um Nachsicht ?(

      The post was edited 3 times, last by GBRuPo: Ergänzungen ().

    • New

      Einmal "-" (Minus) und einmal "_" (underscore).

      Das ist der Grund.



      _________________________________________________________________
      GB ue 4k mit ST3000LM024-2AN1 und Synology über Denon X1700H an LG OLED OLED65C17LB
      AX 4K HD51 mit Synology an OLED55C8LLA
      Anadol Multibox SE an Samsung c
      ET10000 an Pioneer PDP-436RXE
      Unicable mit IG-IDLU-UST110-CUO4O-32P

      The post was edited 1 time, last by fern-seher ().

    • New

      Hi
      Pike und buers!

      Vielen Dank, dass ihr euch mit dem Thema Nas / Wol so beschäftigt !
      Befasse mich auch schon einige Zeit mit den Enigma 2 Boxen.
      Leider von Linux kaum Ahnung. (Habe allerdings auf einem Rechner Linux Mint laufen. :D )
      Was ich nicht verstehe ist dass es so schwierig ist während der Bootroutine der Box einen eigentlich simplen WOL Befehl abzusetzen ?
      Wenn man bedenkt was die heutigen tollen Img`s alles können. Besondern natürlich auch das hdf 81.
      Wie bereits erwähnt hat das bei meinen früheren Boxen mit den damaligen Img`s problemlos funktioniert.

      Liebe Grüße
      aus Wien

      Rudi

      sorry "fernseher" ist jetzt natürlich auch dabei

    Unsere Partnerboards

    ^
    Flag Counter