Ist man mit VPN wirklich immer anonym unterwegs?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ist man mit VPN wirklich immer anonym unterwegs?

      Der Hauptgrund ein VPN einzusetzen ist, dass man anonym unterwegs ist im Internet. Aber ist das immer so?
      Leider nicht, wie das österreichische Testmagazin Konsument vom VKI - Verein für Konsumenteninformation (in Deutschland ist das Äquivalent dazu "Stiftung Warentest") feststellt.

      Lies dazu den Artikel von
      konsument.at
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H9.Twin
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB
    • zeini wrote:

      Der Hauptgrund ein VPN einzusetzen ist, dass man anonym unterwegs ist im Internet.
      Nimm es mir nicht übel, aber ich halte diese Annahme für falsch. In vielen Fällen dürfte es eher um die Vorgabe eines anderen Standorts gehen bzw um den gesicherten Zugriff auf das eigene Netzwerk von außen.

      Die Aussage, dass ein VPN keine vollständige Anonymität garantiert, bleibt natürlich richtig.
    • Ich bin nicht der Meinung, dass der Sinn von VPN darin besteht, anonym zu surfen. Sondern wie @AMenge richtig schreibt, um den sicheren Zugriff auf das eigene Netzwerk von außen zu gewährleisten. Denn es wird ja zu einem Rechner außerhalb des eigenen Netzwerks ein Tunnel gebaut, und dieser Rechner hat dann eine IP aus dem heimischen Netzwerk. Das ist jedenfalls der Grundgedanke.

      Wenn man einen VPN Anbieter nutzt, um über VPN ins Internet zu gehen, sieht es etwas anders aus. Dann geschieht das etwa um die Gefahr an öffentlichen Hotspots zu mindern, oder den Zugangspunkt zu verschleiern.

      Anonym surfen kann man wirklich nur per Linux Tor Browser in einem entsprechend gehärteten Linux Umfeld....
      Der Anfang einer Katastrophe ist eine beschissene Vermutung!

      (@EricBogosian als Travis Dane in Alarmstufe: Rot 2)

      Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen. (Foundation Trilogie von Isaac Asimov

      amerikanischer Schriftsteller und Biochemiker

      * 02.01.1920, † 06.04.1992)
    • Bei einer kurzen Internet-Recherche gewinnt man den Eindruck, daß
      beide VPN-Verwendungsgründe, Anonymität und sicherer Netzwerkzugriff,
      gleichermaßen oft genannt werden.
      Nichts ist so stark wie die normative Kraft des Faktischen.
      Fragt man danach welcher VPN-Verwendungszweck zuerst genutzt wurde, dann ist es sicherlich
      der sichere Netzwerkzugriff.

      Auch beim wirklich anonymen Surfen per Linux Tor Browser wäre ich mir nicht so sicher.
      Die NSA (andere Dienste sicherlich auch) überwacht die Tor-Eingangs-IP-Adressen UND
      die Tor-Ausgangs-IP-Adressen aller Pakete der Tor-Server und ist tatsächlich manchmal,
      dank ihrer massiven Rechenleistung, in der Lage
      die Ausgangs-Adressen der Pakete den Eingangs-Adressen der Pakete zuzuordnen.
      In diesem Fall war es das dann mit der Anonymität durch das Tor-Netzwerk.

    Unsere Partnerboards

    ^
    Flag Counter