GB UE4k bootet nicht mehr

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      GB UE4k bootet nicht mehr

      Hallo,

      nach einem crash im laufenden Betrieb habe ich das Problem, dass meine UE4k nicht mehr bootet. Sie bleibt mit roter LED im Boot-Logo hängen bzw. in seltenen Fällen kommt sie bis 33/34% nach einem Reset und bleibt dann dort hängen, aber in den meisten Fällen kommt sie nicht über das Bootlogo hinaus.
      Habe jetzt schon folgendes versucht, aber alles ohne Erfolg:

      - Neuflash via USB
      - Neuflash via rescue mode
      - Alle Kabel abgesteckt
      - Interne Festplatte abgeklemmt
      - Eine Minute strromlos machen
      - testweise TeamBlue image geflashed

      Gibt es noch eine Option, welche ich übersehen habe? Ein 2. Netzteil habe ich leider nicht zur Hand, aber die Box hat ja zumindest ausreichende Spannungsversorgung, um einen Flashvorgang durchzuführen.

      Viele Grüße,
      Mika
      Image nochmals neu runterladen.
      Mit anderen USB-Sticks versuchen das Image zu flashen. Evtl. auch mit einer SD-Karte in einem USB-Kartenleser probieren.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      Das Netzwerkkabel sollte immer aktiv angeschlossen sein. ;)
      Gruß :friend:
      ———
      Gigablue UHD Quad 4K Unicable2 MegaSat Diavolo
      +optionaler DVB-T2-Single-Karte(Free2Air)
      HDF 6.5 #aktuell
      (Alphacrypt light R2.2/v2.40)
      (neu: gbox811)

      Oscam.smod / interne Reader Nr2: HD+ mit Eurosport(HD_xtra) / Nr1: MTV unlimited (R.I.P.)
      Skin: Kraven_HD720p
      Hatte das Netzwerk-Kabel nur mal testweise abgezogen, für das Flashen im Rescue Mode war es ja eingesteckt :)

      Leider bisher alles ohne Erfolg. 3 verschiedene images jwewils über Rescue Mode und mit 2 USB sticks....der Flash-Vorgang läuft immer durch und nach dem Reboot hängt die Box. Ohne Netwerk-Kabel kommt die Box in einem von 5 Versuchen immerhin bis zur 34% (einmal 35% mit dem Gigablue Image) Marke und bleibt dann immer dort stehen, ansonsten sieht man nur das Boot-Logo auf dem TV und dem Box Display und die LED leuchtet rot. Kann leider keinen RS232 trace machen.
      Klingt nach defekter Box. Obwohl das eher ungewöhnlich ist, wenn die Box schon bootet.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      In den meisten Fällen hängt sie ja nur im Boot-Logo ohne jeglichen Fortschrittsbalken. Hier noch das Log aus dem Rescue Mode:

      Source Code

      1. unzip in progress...
      2. The operation has completed successfully.
      3. mke2fs 1.41.14 (22-Dec-2010)
      4. Filesystem label=
      5. OS type: Linux
      6. Block size=4096 (log=2)
      7. Fragment size=4096 (log=2)
      8. Stride=0 blocks, Stripe width=0 blocks
      9. 102544 inodes, 409600 blocks
      10. 20480 blocks (5.00%) reserved for the super user
      11. First data block=0
      12. Maximum filesystem blocks=419430400
      13. 13 block groups
      14. 32768 blocks per group, 32768 fragments per group
      15. 7888 inodes per group
      16. Superblock backups stored on blocks:
      17. 32768, 98304, 163840, 229376, 294912
      18. Writing inode tables: 0/13 1/13 2/13 3/13 4/13 5/13 6/13 7/13 8/13 9/1310/1311/1312/13done
      19. Creating journal (8192 blocks): done
      20. Writing superblocks and filesystem accounting information: done
      21. This filesystem will be automatically checked every 20 mounts or
      22. 180 days, whichever comes first. Use tune2fs -c or -i to override.
      23. mv: can't rename 'romfs/*': No such file or directory
      24. Finished successfully. You may reboot now.



      Und pingbar ist die Box definitiv nicht wenn sie im Bootlogo hängt.

      Muss mich diese Meldung beunruhigen:
      mv: can't rename 'romfs/*': No such file or directory

      Post was edited 1 time, last by “Mikam0815” ().

      Ich habe folgende images probiert:

      gigablue-2319-gbue4k-20190608_usb.zip

      teamblue-6.4-gbue4k-20200619_usb.zip

      openatv-6.4-gbue4k-20200625_usb.zip


      Sowohl im Rescue mode als auch per USB.

      Habe die UE 4K jetzt seit 9 Monaten und bisher noch nie ein Problem....wenn es mal einen Crash durch ein Plugin im laufenden Betreib gab, hat die Box selbst durchgestartet. Auch meine GB Quad Plus und die Triplex rennen seit Jahren ohne Probleme.

      Gibt es eigenltich irgend ein USB basierendes Test-Tool um einen HW check zu machen?
      Nee, so ein Testtool gibts nicht.
      Aber du hast da ja noch Garantie drauf. Setze dich mal sofort mit Impex-Sat (Hersteller bzw. Distri) in Verbindung. Die regeln das sicherlich rasch.
      Impex-sat GmbH & Co. KG, Beim Giesshaus 7
      25348 Glückstadt
      Germany

      Rufen Sie uns an:
      +49 (0) 4124 937262
      E-Mail
      [email protected]
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      zeini wrote:

      Nee, so ein Testtool gibts nicht.
      Aber du hast da ja noch Garantie drauf. Setze dich mal sofort mit Impex-Sat (Hersteller bzw. Distri) in Verbindung. Die regeln das sicherlich rasch.


      Habe dort angerufen. Es kann in sehr seltenen Fällen passieren, dass der Flash blockiert ist und sie können das vor Ort mit einem Tool reparieren. Ich werde die Box morgen auf den Weg bringen und hoffen, dass der TV Entzug nicht zu lange sein wird und nicht zu groß ist. Wobei ich ja noch 2 Boxen in anderen Zimmern habe, welche dann temporär umziehen müssen :)
      Neues Update: Die Box lebt noch. War das Ding gerade am verpacken und da ist mir der "Knubbel" auf der Rückseite aufgefallen: Ein Mini/Micro-USB-Stick welchen ich für timeshift und swap verwende. Habe dann versucht ohne diesen zu booten....und es funktioniert. Den Stick habe ich heute Nacht nicht wahrgenommen, weil dieser fast komplett um USB Port versenkt wird.

      Seltsam nur, dass auch der Stick lebt und jetzt auch (zumindest vorne) wieder eingesteckt werden kann ohne das die Box meckert.....muss man nicht verstehen

      Post was edited 2 times, last by “Mikam0815” ().

      Hallo,

      na siehst,deshalb wird ja auch immer gesagt ,Flashen ohne andere angesteckte USB Geräte.

      Tja was so ein kleiner Stick ausmachen kann,der hat wohl beim Flashen das System durcheinander gebracht.

      Kannst ja weiter testen und dann berichten,ob das nun schon der Knackpunkt ,der Auslöser für den Crash war ist ja gut möglich.

      Also Dann

      Grüße

      New

      picard1509 wrote:



      Kannst ja weiter testen und dann berichten,ob das nun schon der Knackpunkt ,der Auslöser für den Crash war ist ja gut möglich.


      Es war tatsächlich der Auslöser. Die Stick war partitioniert, die erste der Partitionen war eine swap Partition und diese war wohl der Auslöser. Erst nach einem neuen Anlegen der Partition konnte die Box wieder mit dem Stick booten.

    Unsere Partnerboards

    ^
    Flag Counter