lmage hdf

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Hier:
    v65.hdfreaks.cc/

    Erkläre bitte das mit der Endung!

    Das Format ist immer ZIP.
    _________________________________________________________________
    AX 4K HD51 mit ST3000LM024-2AN1 und WD MyCloud Mirror G2 über Yamaha RX-V381 an OLED55C8LLA
    ET10000 mit WDC WD30EZRX-00M und WD MyCloud Mirror G2 über Samsung HW-K450 + SWA-8000S an Pioneer PDP-436RXE mit OpenMultiBoot
    Jain... Das format im OE-A ist zip. das stimmt..
    Ich habs der Einfachheit halber aber immer als tar.xz gebaut.

    Nur hab ich keine Lust bei jedem Update an den Files wieder von Hand eingreifen zu müssen - drum ists jetzt zip.

    EInfach die ZIP entpacken und das tar.bz2 darin hochladen.
    MfG henrylicious
    Ich gebe keine Auskünfte über PN, alle Fragen sollen bitte im Forum gestellt werden!!

    fern-seher wrote:

    Hier:
    v65.hdfreaks.cc/

    Erkläre bitte das mit der Endung!

    Das Format ist immer ZIP.


    tar.xz ist halt eben ein Archivformat aus der Linux Welt. Da gibt es eben mehr und auch besseres als zip. (tar.gz, tar.bz2, tar.xz)
    Wer so etwas mit Windows entpacken will, der nimmt halt 7zip.

    Zip ist eben das üblicherweise unter Windows verwendete Komprimierungs Verfahren....
    Kann Linux auch. (packen und entpacken) Meine zip mit oscam-smod sind mit Debian/GNU Linux gepackt. Geht aber auch mit jedem anderen Linux.
    Ob tar.xz jetzt besser ist, sei mal dahingestellt. xz kann halt nur eine Datei komprimieren, deshalb das tape archive. Ich habe es bisher nur nie bei diesem Imagedateien gesehen.

    Gesendet von meinem EML-L09 mit Tapatalk
    _________________________________________________________________
    AX 4K HD51 mit ST3000LM024-2AN1 und WD MyCloud Mirror G2 über Yamaha RX-V381 an OLED55C8LLA
    ET10000 mit WDC WD30EZRX-00M und WD MyCloud Mirror G2 über Samsung HW-K450 + SWA-8000S an Pioneer PDP-436RXE mit OpenMultiBoot

    fern-seher wrote:

    xz kann halt nur eine Datei komprimieren

    Gesendet von meinem EML-L09 mit Tapatalk



    Was???? Nein?

    Blödsinn.. xz ist einfach nur basierend auf lzma und gz (gzip) ist basierend auf LZ77 und Huffman. Ich erwähne bz gar nicht erst..
    Ledigich der Komprimierungs Algo ist ein anderer..
    MfG henrylicious
    Ich gebe keine Auskünfte über PN, alle Fragen sollen bitte im Forum gestellt werden!!
    Na Ja das mit der einen Datei ist eigentlich egal, denn die ist ein tar mit vielen Dateien..... Unter Linux wird immer zweistufig gepackt. Erst den ganzen Kram in ein tar Archiv und dann komprimieren. Deshalb auch immer die doppel Endungen tar.gz tar.xz tar.bzip Auch wenn man das meistens mit einem Befehl in einem Rutsch macht, sind es eigentlich immer zwei Vorgänge.... Siehe Hier:

    thomas-krenn.com/de/wiki/Archi…_Linux_(tar,_gz,_bz2,_zip)

    Post was edited 1 time, last by “msrx111” ().

    msrx111 wrote:

    Na Ja das mit der einen Datei ist eigentlich egal, denn die ist ein tar mit vielen Dateien..... Unter Linux wird immer zweistufig gepackt. Erst den ganzen Karm in ein tar Archiv und dann komprinieren. Deshalb auch immer die doppel Endungen tar.gz tar.xz tar.bzip Auch wenn man das meistens mit einem Befehl in einem Rutsch macht, sind es eigentlich immer zwei Vorgänge.... Siehe Hier:

    thomas-krenn.com/de/wiki/Archi…_Linux_(tar,_gz,_bz2,_zip)

    Ok, Punkt für dich.. Wir benutzen eigentlich nur 2 stufige packung.

    ~/XZ  xz -d test.tar.xz
    ~/XZ  ls
    test.tar
    ~/XZ  tar -tzf test.tar
    a
    b
    c
    d
    MfG henrylicious
    Ich gebe keine Auskünfte über PN, alle Fragen sollen bitte im Forum gestellt werden!!
    Ich weiss wo tar herkommt und kenne noch die mt Befehle aus vergangen Zeiten ...

    Damit haben wir den Bootheader auf Bändern übersprungen um an das eigentliche Backup zu kommen, ohne wirklich vom Backupband zu booten. Oder ans nächste tar auf dem Band.

    Sagt euch DDS und DLT noch etwas?

    Jetzt sind wir bei LTO 8, wie die Zeit vergeht ...

    Gesendet von meinem EML-L09 mit Tapatalk
    _________________________________________________________________
    AX 4K HD51 mit ST3000LM024-2AN1 und WD MyCloud Mirror G2 über Yamaha RX-V381 an OLED55C8LLA
    ET10000 mit WDC WD30EZRX-00M und WD MyCloud Mirror G2 über Samsung HW-K450 + SWA-8000S an Pioneer PDP-436RXE mit OpenMultiBoot
    Apropos Linux, ich habe noch SUSE 4.2 im Schrank stehen, ein Handtuch darüber gedeckt ... :)

    Gesendet von meinem EML-L09 mit Tapatalk
    _________________________________________________________________
    AX 4K HD51 mit ST3000LM024-2AN1 und WD MyCloud Mirror G2 über Yamaha RX-V381 an OLED55C8LLA
    ET10000 mit WDC WD30EZRX-00M und WD MyCloud Mirror G2 über Samsung HW-K450 + SWA-8000S an Pioneer PDP-436RXE mit OpenMultiBoot

    fern-seher wrote:

    Apropos Linux, ich habe noch SUSE 4.2 im Schrank stehen, ein Handtuch darüber gedeckt ... :)

    Gesendet von meinem EML-L09 mit Tapatalk


    Suse 4.2 hatte ich auch mal.... lange ist es her. Da war Linux noch etwas für Masochisten, Bastler, Freaks und Überzeugungstäter, am Besten alles zusammen in einer Person, die partout kein Windows wollten. Ich wollte nach Windows 98 und ME nicht mehr.... und hab dann damit angefangen.... Bin dann bei Debian/GNU Linux gelandet, Ubuntu oder sowas gab es nicht.
    Red Hat, Suse, Mandrake Debian..... Alles andere kam später....
    Off-Topic: Habe Anfang der Neunziger mit Linux 0.1x angefangen. Man hatte ne Bootfloppy selbst erstellt. Und direkt am Kernel operiert (C + Asm). Distributionen waren noch lange nicht in Sicht. Die FSF hatte noch nicht richtig auf Linux gesetzt sondern noch geplant ihr eigenes OS zu machen (HURD). Zuvor hatte ich Erfahrung auf Ultrix und Xenix gesammelt. Jetzt habe ich das meiste vergessen und starte seit vielen Jahren meist Windows-Kisten. Debian Server habe ich aber noch. Und natürlich den E2-Receiver.

Unsere Partnerboards

^
Flag Counter