Telnet

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Ihr solltet euch vielleicht mal vom geliebten Telnet verabschieden. Das ist Computer Steinzeit. Die Profis nehmen wegen der verschlüsselten Datenübertragung SSH. Geht neuerdings mit Windows out of the Box.

    Einfach die Windows Eingabeaufforderung öffnen und

    Source Code

    1. ssh root@ip_daresse_der_box


    eintippen und enter drücken. Ihr müsst unter Umständen noch den Schlüsseltausch mit "yes" bestätigen. Die Befehle die ihr dann ausführen könnt sind die selben wie mit Telnet. Aber die Verbindung geht dann eben über SSH. Und wenn ihr neu flasht geht es erst nicht, weil der Schlüssel auf eurem Windows Rechner nicht übereinstimmt.

    Ihr müsst dann mit

    Source Code

    1. ssh-keygen -R "hostname" oder IP_Adresse


    den entsprechenden Eintrag entfernen und den Schlüsseltausch wieder beim nächsten Login mit yes bestätigen.

    Linuxer benutzen telnet gar nicht mehr. Nur noch SSH. Da ihr dann sicher sein könnt auch auf eurem Host eingeloggt zu sein. Während Telnet von einem Hacker sonst wohin geleitet werden könnte.....
    Die Idee ist es die Box über z.B. Telnet mit einen Passwort zu
    schützen!

    Ich habe Telnet geschrieben, weil es ein Windows-Bordmittel ist. Über SSH braucht
    man doch eine Domain oder?

    @msrx111 über den Quellcode ist eine gute Idee, aber nur was für Fachleute… Da ich
    hierzu kein Fachwissen habe und über Linux schon recht nicht….
    komme ich damit nicht weiter. Aber Danke für den Hinweis.
    Nein, um SSH zu nutzen brauchst Du keine Domäne.

    Der große Vorteil von SSH gegenüber Telnet ist, daß bei SSH nichts mehr im Klartext übertragen wird, also
    alles verschlüsselt ist.

    SSH ist wohl auch ein Bordmittel bei Win10.

    Es ist sehr empfehlenswert sich die Nutzung von SSH zur Angewohnheit zu machen
    und sich ein wenig mit der Materie auseinanderzusetzen muß eben sein. :)
    Was das Arbeiten in einer zeichenorientierten Umgebung und Befehlseingabe auf der command line
    betrifft, sind DOS und Linux ähnlich.

    Der Befehlssatz bei beiden (und die Möglichkeiten) ist/sind aber sehr unterschiedlich.

    Wenn Du Dich ernsthaft in Linux einarbeiten möchtest (besonders um die command line kennenzulernen),
    wäre ein extra Rechner mit Linux ein wirklich guter Start.
    Tiefgehende Linuxkenntnisse brauchst aber für eine Enigma2 Box nicht.

    Und mit SSH macht man im Prinzip das gleiche wie mit Telnet. Der einzig wirkliche Unterschied - mit SSH ist die Übertragung verschlüsselt, mit Telnet nicht.
    ____
    Hans



    Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

    Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
    TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


    Ronny15 wrote:

    Die Idee ist es die Box über z.B. Telnet mit einen Passwort zu
    schützen!


    hallo

    Erklärt Ihm doch einfach wie Er sein Bo, schützen kann vil auch ohne Telnet Befehle
    Und vor Was willst Du deine Box schützen ?

    gruss langer
    Edision OS Mega--Formuler F1--VU+solo se V2 DVB C--Xpeedlx Class C-2xET9200-LX1+2.
    HD+über Sat.
    2Play 50 mit Allstar HD
    UM HD Modul
    Philips 8654-JTC 2032TTV
    Ja.. gute Idee; ich habe einen Rechner den ich als Windows-Insider
    nutze. Da muss ich ja nur die Platte unterteilen in Windows und
    Linux.

    Ggf. finde ich noch eine Lehrgang im Netz über Linux.

    PS. Danke Hans mit dem SSH ist schon klar ich möchte immer noch die BOX mit einen Passwort schützen!
    Ich weiß nur noch nicht wie Linux u. Windows zusammen passen. Außerdem muss ich hierzu in eine Ebene kommen wie z.B. DOS. Über das Terminal der BOX ist das die richtige Ebene?
    Und wie muss ich dies machen...?
    Na einfach ein Passwort vergeben über Telnet, oder auch SSH.

    Dazu gibst in der Befehlszeile ein
    passwd

    Vorher musst du dich aber anmelden. Benutzer ist dafür
    root
    ____
    Hans



    Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

    Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
    TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


    Vermutlich möchte @Ronny15 wissen wie er überhaupt dahin kommt um passwd
    eintippen zu können.

    Wenn Du Windows benutzt, dann machst Du das am besten mit dem Kleinen Schwarzen :D
    Start -> Ausführen -> cmd ins Eingabefeld eintippen.

    Es erscheint das cmd-Fenster:
    darin tippst Du:
    ssh root@192.168.10.10 (IP-Adresse mußt Du natürlich die Deiner Box nehmen)

    oder

    ssh -l root 192.168.10.10

    oder

    telnet 192.168.10.10

    oder

    Du gibst 192.168.10.10 ins Adressfeld von Firefox ein,
    auf der linken Seite findest Du unter Extras "Terminal",
    dann Terminal anklicken, dann root eintippen
    und Du bist drin.

    In all diesen Varianten kannst Du dann "passwd" eintippen (ohne die Anführungszeichen)
    und dann mit zweifacher Eingabe ein neues root Passwort setzen.

Unsere Partnerboards

MOSC
Flag Counter