Ruckeln - Speicherverwaltung des Kernels optimieren

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    "Eine Linux-Distribution egal welcher Art wird nicht langsamer wenn sie swapped."

    Die Distribution nicht, die betroffenen Prozesse garantiert!
    Gigablue UHD UE 4K, Atemio Nemesis 3 x DVB/S2, Octagon SF8008 4K, Formuler F1, Zgemma H9 Combo
    Siehst du....
    und genau diese pauschale vereinfachte Aussage sehe ich immer wieder.
    Keine Ahnung auf welcher Datenlage dies beruht.
    Mir fehlt sicherlich die Kompetenz dies exakt darzustellen.
    Meine Erfahrung ist aber eine gänzlich andere.
    In meinen Augen hat swap überhaupt keine negative Auswirkung auf laufende Prozesse.
    Wieso sollte es auch?
    Für mich ist dies ein Bestandteil des Kernels von Linux und sollte auch genutzt werden.
    Immer dabei berücksichtigt, dass natürlich nicht von fragwürdigen Swappen außerhalb des Speichers auf externen Medien geredet wird.

    Grundsätzlich ist der Swap-Mechanismus eine feine Sache. Wenn dieser Mechanismus nicht existierte,
    wären viele Maschinen wesentlich langsamer bis gar nicht mehr antwortfähig.

    Wenn es aber zum Swappen kommt, gibt es fast immer negative Auswirkungen auf das System
    weil Antwortzeiten sich erhöhen und der betroffene Benutzer das System als zu langsam empfindet.
    (Alles was länger als 200 ms dauert empfindet der Mensch als zu langsam.)

    Deshalb gibt es die die Bestrebung den Swapvorgang so lange als möglich zu verzögern bzw. zu verhindern.

    Geswappt wird fast immer auf externe Medien wie Festplatten.
    Falls man eine RAM-Disk zum Swappen verwendet, muß man sich natürlich fragen ob man diesen Teil des
    RAMs nicht doch besser der Speicherverwaltung zukommen läßt.

    Glücklich ist, wer mehr RAM einbauen kann.
    RAM ist nur durch mehr RAM zu ersetzen. :D
    @'rantanplan

    ”In meinen Augen hat swap überhaupt keine negative Auswirkung auf laufende Prozesse.Wieso sollte es auch?”

    Sorry, aber in dieser Beziehung hast du leider keine Ahnung,
    Ich finde es schade, das der Versuch zu helfen und was zu verbessern dann immer so kaputt geredet wird.

    Da du ja meine Kompetenz anzweifelst:
    Eigentlich liegt es mir nicht, den Großkotz raushängen zu lassen.

    Aber ich bin Diplom Informatiker, habe an einer bekannten deutsche Uni studiert und arbeite schon lange Jahre als Abteilungsleiter in einem Unternehmen und bin dort für die Systemtechnik verantwortlich.
    In diesem Zusammenhang auch für den Betrieb von mehreren Hundert Linux Servern.
    Wenn du nicht weißt, worüber du redest, dann lass es doch einfach.

    Sorry, aber das musste jetzt mal sein.
    Gigablue UHD UE 4K, Atemio Nemesis 3 x DVB/S2, Octagon SF8008 4K, Formuler F1, Zgemma H9 Combo
    Wie gesagt mir fehlt mit Sicherheit das Wissen dies alles genau zu erklären....

    Viel Ram alleine ist aber insbesondere bei Linux nicht die einzige Lösung.
    Siehe seinerzeit auch die ewige Diskussion der sf4008.
    Die Box wurde bzgl Speichermanagement schlichtweg bescheiden unterstützt.
    Da haben Kernel und Treiber aneinander vorbei gearbeitet.
    Auch die Gigablue hat ganz offensichtlich hier ein Problem, welches aber gelöst werden kann.
    So wie oben dargestellt fehlt in der config der Box schlichtweg ein Parameter.

    Die Lösung diesen Parameter zu setzten führt zu einem besseren Verhalten.
    Das Verhalten kann aber auch hier nur verbessert werden, wenn tatsächlich das interne Swapping genutzt wird.
    Wenn ich das alles so richtig deute, dann kann es eigentlich nur von Vorteil sein, die swappiness früher anzusprechen.

    Ich als Laie sehe es so
    der Speicher (wie groß auch immer) läuft voll. Die Box (das System) wird angehalten den Speicher nicht frei zu geben, weil das System ihn braucht.
    Dies ist ein ärgerlicher Teufelskreis und kann nur gelöst werden, wenn dem System klar gemacht wird....
    Es gibt noch genügend Speicher nutze diesen erst mal "flüchtig" und räume den Ram Speicher auf.
    Diese "Selbstreinigung" zur Verzögern macht aus meiner Sicht keinen Sinn.

    Ich glaube aber das @DboxOldie das bestimmt besser erklären kann.

    Grüße
    Jungs, Sonntag!

    Nutzt die Tipps oder lasst es!


    :danke:
    Gruß :friend:
    ———
    Gigablue UHD Quad 4K Unicable2 MegaSat Diavolo
    +optionaler DVB-T2-Single-Karte(Free2Air)
    HDF 6.4 #aktuell
    (Alphacrypt light R2.2/v2.40)
    (neu: gbox811)

    Oscam / interne Reader Nr2: HD+ mit Eurosport(HD_xtra) / Nr1: MTV unlimited (R.I.P.)
    Skin: Kraven_HD.720p

Unsere Partnerboards

MOSC
Flag Counter