Rotorantenne und Multiantennenanlage - Ansteuerung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Rotorantenne und Multiantennenanlage - Ansteuerung

      hallo janus,
      was machst du da eigentlich genau?
      wenn ich das richtig verstanden habe, hast du eine Leitung auf einen 2.x Schalter du da hast du dann ein festes LND und ne Rotorsteuerung. Sehe ich das richtig?
      Meine Frage aus folgendem Grund. Ich hab eine Rotorsteuerung und ne T90. Meine Überlegung war, ob ich die beiden Sachen irgendwie kombinieren kann.
      Zudem meine Frage, wo du welche Werte verändert hast. Hab nämlich festgestellt, dass die Schüssel nicht immer bis zum angewählten Satelliten fährt. Dann muss ich das Programm nochmal wechseln, und dann fährt die Schüssel weiter bis sie Empfang hat
      was machst du da eigentlich genau


      Tuner A (S2X) ==> SUR 211 (Option A/B)

      Option A ==> 80er ==> Spaun Multischalter 9/16 Kaskade (Pos 1/2) = Committed DiSEqC 1 und 2

      Option B ==> 100er => SG 2100 (USALS) = Committed DiSEqC 3
      Da möchte ich im nächsten Frühjahr einen Positionsschalter zwischensetzen und darüber mit
      Committed DiSEqC 4 eine Test'schüssel' (45er Multytenne) mit 5 Stift-LNBs über einen UncommitedSwitch ansteuern.

      wo du welche Werte verändert hast

      Ich nutze Neutrino. Das ist OpenSource.
      Da habe ich beim Tunermanagment in der Routine für das USALS-Command eine Schleife eingebaut, die den zurückgelieferten LNB-Status abfragt und im Fehlerfall das Command wiederholt.
      Und in Ermangelung von DiSEqC 2 Rückmeldungen habe ich das Delay auf 300 ms erhöht, um dem Optionsschalter genügend Zeit zu geben, den richtigen Pfad einzustellen.
      Damit ist die Chance größer, dass der Motor das nachfolgende LNB die Konfigurationsdaten auch tatsächlich erhalten.

      Die Problemfälle lösen sich damit in ca. 3 - 6 Sekunden von alleine.
      Dauert zwar, ist aber weniger lästig als das manuelle 'Nachstellen' Betrifft aber nur die 'Erstumstellungen', da Neutrino den "Positionsstatus" speichert.
      Wenn es Dir was nutzt, könnte ich mal ein Diff von meinen unprofessionellen "Änderungen nach Art des Hauses" machen.

      Ob und wie das in Enigma geht: Keine Ahnung...
      hallo Janus,

      also wenn ich das jetzt richtig interpretiert habe hast du mehrere Schüsseln und eine Rotorschüssel die du damit ansteuerst.
      zu deinen vielen einzelnen Schaltern frage ich mich, warum du keinen EMP 16.1 Diseqc-Schalter nimmst, da kannst du zumindest die einzelnen Schüsseln mit den LNB´s super ansteuern.
      Ich habe davon 2 Stück im Einsatz und habe auf meiner T90 11 LNB´s. Davon sind 4 LNB´s auf nen Multischalter 17/26 und der Rest direkt auf den 16.1
      vom Multischalter geh ich dann zusätzlich in den 16.1 und dann natürlich auf den Receiver (theoretisch könnte ich auf den 16.1 16 Multischalter draufhängen)
      Ich selber such eigentlich noch eine Lösung wie ich mit einer Leitung zum einen den 16.1 und zusätzlich die Motorsteuerung ansteuern kann

      viele Grüße
      Eigentlich habe ich im Moment nur zwei Schüsseln.

      Eine mit zwei LNBs und davor einen DiSEqC1.0-Multischalter mit zwei zusätzlichen Kaskaden (für insgesamt 16 Teilnehmer)

      Und Eine mit einem Motor und dahinter ein Quad-LNB (also ebenfalls einen "Multischalter") für 4 Teilnehmer, von einer die Motorsteuerung übernimmt. Der ist auf den "Testplatz" festgelegt.

      Die dritte Schüssel - mit einer uncommitted DiSEqC1.1-Anbindung - werde ich erst im kommenden Jahr in Angriff nehmen.

      Ich fürchte Dein schlichtes 16.1 wäre da - auch ohne die dritte Schüssel - ein wenig überfordert...

      Leider gibt es weder in Enigma noch in Neutrino ein send_DiSEqC_CommandString wie z.B. im DVBViewer. Damit könnte man sich die kompletten Commands in der passenden Reihenfolge mit den korrekt funktionierenden Delays selbst zusammenstellen und auf einen Rutsch senden:
      Bilder
      • ExtendedDiSEq.jpg

        65,67 kB, 420×412, 12 mal angesehen
      also ich weiß jetzt nur, dass man den 16.1 auf diseq 1.1 und 1.2 einstellen kann. ob dir das aber was hilft, weiß ich auch nicht.
      ich bin auch schon am überlegen, ob es irgendwie möglich ist, die Rotorschüssel auf den 16.1 anzuschließen aber so, dass sowohl die Einzel-LNB´s als auch die Rotorschüssel damit angesteuert werden.
      theoretisch müsste es doch funktionieren, wenn man dazwischen einen 2.1 Options-Schalter hängt und das Ganze dann mit tonebust switcht, oder liege ich da falsch
      Receiver > Optionsschalter ...

      ... Optionsschalter == Opt A > 16.1 > entsprechende Kommandos für den 16.1
      (da könnte es Überschneidungen mit [Opt A] geben, wenn der 16.1 auch CommittedCommands 3 und 4 nutzt)

      ... Optionsschalter == Opt B > Motorschüssel-Steuerleitung > entsprechende Motor-Kommandos

      Versuch macht kluch!
      Du kannst mit der Anzahl der DiSEqC-Wiederholungen spielen, falls Deine Firmware das zulässt.

    Unsere Partnerboards

    MOSC
    Flag Counter