DVB-T2-Box mit voller Dolby Digital-Unterstützung gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      DVB-T2-Box mit voller Dolby Digital-Unterstützung gesucht

      Hallo an alle,

      eine ähnliche Anfrage hatte ich schon einmal vor langer Zeit gestartet.
      Nun ist bei meiner Zgemma H7S der DVB-T/C-Tuner ausgefallen, der Lieferant meldet sich nicht.
      Das gibt mir die Gelegenheit, nach einer separaten DVB-T2-Box zu suchen, die vor allem eines können soll: volle Dolby Digital-Unterstützung für die ARD- und ZDF-Bouquets (Privaten interessieren mich nicht)! Insbesondere bei den ARD-Sendern beherrschen das die meisten nicht, daher meine Anfrage.

      Ich möchte maximal 120 EUR ausgeben.

      * Der Receiver ist für Terrestrisch

      * Der Receiver soll UHD-fähig (4k) sein? nicht unbedingt

      * Wieviele Tuner muß der Receiver haben? kann ein Twintuner sein, da 2 Kabel

      * Support mit openHDF-Image? möglichst!

      * Wofür soll der Receiver (neben dem Hauptzweck TV und Radio) zusätzlich noch genutzt werden?
      sollte möglichst auch HbbTV beherrschen, aber nicht Bedingung.

      * Wieviele Cardreader (CA) und/oder CI-Slots soll der Receiver haben? keine

      * Soll ein CI+ Modul darin betrieben werden? nein

      * Der Receiver soll eine PVR-Funktion haben? Festplatte extern

      * Welche Anschlüsse sind wichtig? HDMI out, HDMI in, USB, Toslink optisch oder coaxial

      Vielen Dank schon mal für eure Ideen!

      DVB-T2-Box mit voller Dolby Digital-Unterstützung gesucht

      Jede HD-Box kann mit Dolby Digital-Signalen umgehen, das ist ja Standard bei h264.

      Oder meinst du etwa das neuere DolbyDigital+?

      In diesem Fall hier weiterlesen: Liste der Boxen geeignet für DVB-T2 HD in Deutschland + Freenet
      Alle Fragen bitte im Forum stellen!
      Anfragen via PN oder Mail werden gelöscht.

      >>> Liste aller mit openhdf-Image supporteten Boxenmodelle <<<

      Hallo Googgi,
      ich meine natürlich DVB-T2, also h.265-Standard.
      Es geht insbesondere um die AAC-Mehrkanal-Tonspuren ( also im ARD-Bouquet), die eben offenkundig die meisten der in der Liste genannten nicht (bei der SF138 und Zgemma definitiv) oder nur mit Erweiterung (z.B. DM 525 HD) als solche auch per HDMI an den AV-Receiver weitergeben können.
      Jetzt lasse ich mir mal eine Gigablue HD X2 kommen, mal sehen. Zumindest habe ich hier im Forum schon gesehen, dass GB das beherrscht.

      DVB-T2-Box mit voller Dolby Digital-Unterstützung gesucht

      weyel2000 schrieb:

      Hallo Googgi,
      ich meine natürlich DVB-T2, also h.265-Standard.
      Es geht insbesondere um die AAC-Mehrkanal-Tonspuren ( also im ARD-Bouquet), die eben offenkundig die meisten der in der Liste genannten nicht ... rscht.


      Hallo weyel, wie ist Stand der Dinge? Ich leide seit Jahren unter dieser Problematik. Z. B. mit der HD51 mittels optischem Kabel direkt zum Verstärker:
      AAC-HE ohne AC3-Downmix und ohne DTS-Downmix: geht;
      AC3+: geht nicht;
      AC3+ AC3-Downmix: geht; was natürlich nicht Sinn der Sache ist: siehe Zitat: AC3/DTS - Downmix. Wird sie aktiviert, dann rechnet die Box ein mehrkanaliges Format wie AC3 oder DTS auf ein normales Stereo-Signal herunter und legt dieses auf die digitalen Ausgänge. Damit kann auch das TV-Gerät aus obigem Beispiel wieder etwas anfangen. Hat man dagegen ein AC3/DTS-fähiges Gerät (AV-Receiver) mit der Box
      verbunden, sollte man den Downmix unbedingt deaktivieren, da ansonsten nur Stereo aus den Lautsprechern erschallt. Leider ist die Box nicht in der Lage, den Downmix für den HDMI- und S/PDIF-Ausgang getrennt einzustellen. Hat man z.B. am S/PDIF-Ausgang einen DD-fähigen AVR angeschlossen und den TV über HDMI verbunden, so muss man den AC3/DTS - Downmix jeweils an- oder abschalten, wenn man beispielsweise die Nachrichten-Sendung über die TV-Lautsprecher wiedergeben möchte und den AVR nur für Heimkino-Abende zuschalten will.
      wiki.opena.tv/index.php?title=AC3/DTS_-_Downmix_ja_oder_nein

      Die Familienmitglieder müssten sich also zu jedem Sender merken, wann sie irgendwelche Downmixe anschalten müssten; oder lernen, was sie bei AC3+ machen müssten: Hilferufe und Unmut sind die Folgen. Ich bin 50 Jahre alt und raffe das; ab 70 gibt es kein Verständnis mehr dafür, warum z. B. die Tochter beim letzten Gucken vergessen hat, irgendwas downzumixen, bevor sie abschaltet und der Nächste beim Einschalten und Senderwechsel keinen Ton mehr hat.
      hdfreaks.cc/index.php/Attachme…80e16e8130ee6e4bb860d7ba8
      Naja, ich bin schon eher bei 70 als bei 60 und raffe das noch immer.
      Allerdings beherrscht mein TV auch AC3+. Deshalb brauche ich da nichts umzustellen. :D
      Was mir allerdings aufgefallen ist, der Sender der immer auch in AC3+ ausgestrahlt hat - Servus TV HD - tut das anscheinend nicht mehr.

      Aber vielleicht hilft dir, den AV Receiver auch immer mit einzuschalten, wenn TV geguckt wird. Dann bräuchtest ja auch nichts umzustellen.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      DVB-T2-Box mit voller Dolby Digital-Unterstützung gesucht

      zeini schrieb:

      Naja, ich bin schon eher bei 70 als bei 60 und raffe das noch immer.
      Allerdings beherrscht mein TV auch AC3+. Deshalb brauche ich da nichts umzustellen. :D
      Was mir allerdings aufgefallen ist, der Sender der immer auch in AC3+ ausgestrahlt hat - Servus TV HD - tut das anscheinend nicht mehr.
      Aber vielleicht hilft dir, den AV Receiver auch immer mit einzuschalten, wenn TV geguckt wird. Dann bräuchtest ja auch nichts umzustellen.


      Hallo, danke für deine Tipps: Letztes Jahr hatte ich den Ton schon mal durch den TV geschleift: Ohne Erfolg. Nun habe ich es noch mal probiert und alle Tonformate werden wiedergegeben. Danke für deine Tipps.

      Dabei fällt mir auf: jedes Mal, wenn Werbung kommt, klackt im Verstärker ein Relais. Wann kommt endlich jemand der Programmierer auf die Idee, dieses Signal auszulesen und die Werbung bei Aufnahmen automatisch raus zu schneiden?

      Gesendet von iPad mit Tapatalk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Biber7“ ()

      Ich wünsche ein gesundes neues Jahr.
      AC3+ geht wieder nicht. Bei gleicher Konfiguration, wo es letztes Jahr (siehe oben, Sonntag 0.53 Uhr) noch ging. Das schlimmste an Software ist, wenn sie OFT geht. Wie will man Probleme eingrenzen, wenn etwas OFT geht und manchmal nicht? Konfiguration wie empfohlen:
      Mutant DVB-T2 HD ZDF, aktuelle Sendung mit AC3+, alternative Audioformate gibt es nicht, geht in den Fernseher und von dort aus zum Verstärker per optischem Kabel. Wenn man an der Mutant AC3-Downmix einschaltet, haben wir Ton, wenn man AC3-Downmix abschaltet, haben wir keinen Ton. Somit müssen alle Familienmitglieder beim Sender ZDF nun immer AC3 downmixen. (Umpf.)

      Was wurde geändert?: Ich habe in der HDF-Toolbox Image Software Updates gefunden und ausgeführt. Wenn ich also das Image von letztem Jahr aufspiel, dürfte man nie wieder auf UPDATES drücken.
      Warte mal auf die 6.4 Version. Die soll eh bald kommen. Dann flashe die neu und probiere es gleich mal, ohne deine Einstellungen einzuspielen.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      Auch euch allen ein gesundes Neues Jahr!
      Ich war unterwegs, daher kann ich mich jetzt erst melden.
      Meine grundsätzlichen Erfahrungen bisher: Ob du beim ARD-Bouquet und den Öffentlichen Dritten (und nur um die geht es mir!, bei ZDF-Sendern funktioniert das eigentlich bei allen) ausgestrahlten Mehrkanalton auch wirklich hören kannst, hängt ausschließlich von der DVB-T2-Box ab (Voraussetzung natürlich, dass du einen einigermaßen aktuellen AV-Receiver oder TV hast, der das kann). Die verwendete Software, egal ob HDF o.a. und egal welche Version, spielt hier keine Rolle.
      Bei der DM 525 hat es über eine Erweiterung für DreamOS funktionert. Meine Zgemma H7S kann es nicht.
      Jetzt habe ich mir eine Gigablue HD X2 zugelegt. Die gibt Mehrkanalton aus, weil die Ausgabe sozusagen "von Haus aus" vorgesehen ist, d.h. auch in den Einstellungen (für AAC) konfigurierbar ist. Das klappt nicht immer, da muss ich teilweise noch etwas basteln.
      Das Problem ist offensichtlich eine Frage der Hardware bzw.-Treiber, wohl auch eine lizenzrechtliche, wie ich bei der Dreambox gelesen hatte.

      Also: Wenn die Original-Software des Herstellers in den Einstellungen nichts vorsieht, funktioniert es nicht! Es sei denn, ein Freak kann ein Addon basteln, um die Einstellung "hervor zu zaubern".
      Auf die Gigablue bin ich übrigens gekommen, weil ich hier im Forum ein Screenshot von den Audio-Einstellungen gesehen hatte.
      HD 51 dvb-t 2
      zdf zeigt 3 Tonspuren

      ard zeigt 2 beide funktionieren und lassen sich direkt durchreichen
      getestet mit neutrino
      1x Triplex alter Sattuner + dvb-C/T --- 2x Triplex neuer Sattuner + Dvb-C/T2 --- LX 2 1 Sat+ Dvb-C/T2 --- 4x Dbox1 --- 2x Pace --- 1x GM990 reloaded 1x Pingulux (alte)

      Googgi schrieb:

      worum gehts hier dann wirklich?

      @weyel2000 hat Probleme mit Tonformat AAC (bei ARD und Dritten)

      @Biber7 hat Probleme mit Tonformat AC3+ (auf ZDF HD)

      das sind ja dann 2 verschiedene Probleme...


      Du hast natürlich recht! Dass ein AV-Receiver/-Verstärker mit AC3(+) nicht klarkommt, konnte ich mir gar nicht vorstellen...und Zeini hat mich mit Servus TV HD dann vollends durcheinander gebracht, weil, den gibt's ja hier gar nicht auf DVB-T2, aber ist wohl Ösi oder Grenzbewohner:)
      Thomas meint ja, mit der HD51 (und baugleich?) sollte es gehen, @biber7: dann lass dir vielleicht mal die genauen Audio-Einstellungen zeigen!

    Unsere Partnerboards

    MOSC
    Flag Counter