UHDTV an AV-Receiver der 4K kann aber nur 24/25/30Hz nicht 60 Hz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      UHDTV an AV-Receiver der 4K kann aber nur 24/25/30Hz nicht 60 Hz

      Wer hat Erfahrung mit Anschluss eines UHDTv mit HDCP 2.0 an AV-Receiver der 4K kann aber eben nicht mit den aktuellen Standarts.

      Will mir im Weihnachtsgeschäft ev. doch einen UHD-TV zulegen aber möglichst meinen AV-Receiver Onkyo TX -NR609 behalten um den Ton auf meine Cantonlautsprecher zu bringen.
      Manche schreiben, dass dies nur über neu Anschaffen eine AV receivers geht.
      Andere sagen, dass man eben HDMI direkt von der Giga Quad4K zum Fernseher schicken muss und den Ton über optisches Kabel vom Fernseher abgreifen und an den AV-Receiver leiten.

      Beim wem funzt das so ?
      :88: erbeten
      2 x Gigablue UHD Quad 4K
      Betreue für andere:
      Xpeed LX3
      Atemio Nemesis
      Octagon SF3038
      hallo

      Ich Persönlich bevorzuge nur die direkte Verbindung HDMI zum TV,und Toslink oder Koaxial Digital direkt zum AV.So findet man zbs Fehler,besser als wenn alles über HDMI läuft.
      Oder nur den Digital Ton Ausgang des TV direkt an den AV,und bei der Box dann zbs DD über HDMI wiedergeben.Wenn der DD Ton auch an allen Eingängen des TV funktioniert.

      Aber Extra einen anderen AV Kaufen,wegen einer Hand voll UHD Sender,käme bei mir nicht in die Tüte.
      Und es gibt wohl kein Unterschied ob Dolby Digital 2.0 oder 5.1 vom SD--HD oder UHD Sender kommt.

      gruss langer
      Edision OS Mega--Formuler F1--AX Triplex--VU+solo se V2 DVB C--Xpeedlx Class C-2xET9200-LX1+2.
      HD+über Sat.
      2Play 50 mit Allstar HD
      UM HD Modul
      Philips 8654-JTC 2032TTV

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LANGER“ ()

      Hallo zusammen,

      mich wundert die Frage etwas. An der Gigablue kannst Du ja in den Video-Einstellungen konfigurieren, welches Signal ausgegeben wird. Wenn Du dort höchstens 30 HZ + 4k einstellst, sollte doch alles passen. Ich bin mir gerade nicht sicher, aber sollte es nicht sogar so sein, dass der AV-Receiver das empfangene Signal automatisch "korrigiert" und an den TV weiter leitet? Welche Probleme sind denn beschrieben und können/würden auftreten, wenn man Deine geplante Konfiguration verwendet?

      Übrigens: Toslink würde ich vermeiden, da darüber höchstens DD 5.1 übertragen werden kann. Alles was neuer ist wird den Weg zum AV nicht finden.

      Gruss
      Der TX-NR609 ist fast 10 Jahre alt und funzt mit 1080i/p wunderbar. Kann eben auch schon 4 K aber nur bis 30Hz.
      Kann aber wohl demzufolge HDCP 2.0 und höher nicht. Das soll wohl das eigentliche Problem lt. Internetrecherche sein. Dass die Quad 4k UHD in 30 Hz ausgeben kann weiß ich. Leitet sie dann aber auch HDCP 2.0 bei geringerem 30 Hz entsprechend weiter um das Bildsignal freizugeben ??? Der AV-Receiver kann es wohl nicht durchschleifen und muss nach dem , was ich gelesen habe umgangen werden.

      *1 Zur Verfügung stehende Auflösungen: [640 × 480 60 Hz], [800 × 600 60 Hz], [1024 × 768 60 Hz], [1280 × 1024 60 Hz]
      *2 Zur Verfügung stehende Auflösungen: [3840 × 2160 24/25/30 Hz

      Ich wollte hier keine grundsätzliche Diskussion, sondern einfach nur mal horchen bei wems trotz alten AV-Receiver und UHDTV gut klappt?
      2 x Gigablue UHD Quad 4K
      Betreue für andere:
      Xpeed LX3
      Atemio Nemesis
      Octagon SF3038

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „AMWAW“ ()

      hallo

      Wenn Du doch weist das der AV das Signal nicht durchschleift kann,dann steck halt nur den Optischen Ausgang an den AV an.Oder muss die Box unbedingt über den AV mit Bild laufen ?.

      Ich Denke da halt etwas anderes mein AV läuft nur wenn Ich ihn wirklich brauche bei zbs Aufnahmen mit DD 5.1.Oder machst Du das jetzt Abhängig vom Kauf eines UHD TV

      gruss langer
      Edision OS Mega--Formuler F1--AX Triplex--VU+solo se V2 DVB C--Xpeedlx Class C-2xET9200-LX1+2.
      HD+über Sat.
      2Play 50 mit Allstar HD
      UM HD Modul
      Philips 8654-JTC 2032TTV
      Ich würde es auch so machen wie Langer geschrieben hat. Allerdings musst du den AV dann separat einschalten, wegen fehlendem HDMI-CEC.
      ____
      Hans



      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      zeini schrieb:

      Ich würde es auch so machen wie Langer geschrieben hat. Allerdings musst du den AV dann separat einschalten, wegen fehlendem HDMI-CEC.


      hallo

      Ich weis nicht genau ob alle AV das HDMI Signal im Standby durchschleift,aber Ich braucht für das normale TV Schauen keinen AV.Der vil immer mitlaufen muss,da die einiges an Watt verbrauchen.
      In meinem AV hat noch nie eine HDMI Kabel drin gesteckt weder im Denon noch im Onkoy AV

      gruss langer
      Edision OS Mega--Formuler F1--AX Triplex--VU+solo se V2 DVB C--Xpeedlx Class C-2xET9200-LX1+2.
      HD+über Sat.
      2Play 50 mit Allstar HD
      UM HD Modul
      Philips 8654-JTC 2032TTV
      Das ist dann immer die Frage, welche Ansprüche man hat. Auch im TV kommen häufig genug Sendungen mit DD5.1 Sound, der, bei entsprechender Boxen-Konfiguration, sehr positiv zum Genuß beiträgt. Selbst mit Stereo Sound kann man heute mit den diversen virtuellen Programmen eines AVRs noch sehr gute Ergebnisse für Raumklang erhalten.

      Ich habe einen Denon X4400 und alle meine Geräte sind mit diesem verbunden. In der Theorie könnte ich ihn ausgeschaltet lassen (und das Signal durchschleifen) bei den meisten Sendungen, aber dann würde ich mir schon die Frage stellen, warum ich so viel Kohle für ihn hingelegt habe :)

      Gruss
      Könnte ein HDMI-Splitter plus HDCP-Konverter das Problem lösen?

      Box -> Kabel -> HDMI-Splitter
      Ausgang 1 -> Kabel -> TV
      Ausgang 2 -> Kabel -> 4K HDMI Konverter HDCP 2.2 auf HDCP 1.4 -> Kabel -> AV-Receiver



      So rein theoretisch klingt das gut, oder?
      :)
      AX HD 51 (DVB-S2X) =========>OpenHDF 6.2 #201
      GB Quad (DVB-S2) ==========> OpenHDF 5.5 #234
      GB Quad 4K (DVB-S2) =======> OpenHDF 6.2 #201
      OS Mini Plus (DVB-S2/T2/C) ==> OpenHDF 6.2 #180
      Octagon sf3038 (DVB-S2) ====> OpenHDF 5.5 #234
      Octagon sf8 (DVB-S2) =======> OpenHDF 5.5 #228

      Argon schrieb:

      Ich lese heraus, daß der Onkyo-AV-Receiver zwar 4k ausgeben, es aber an seinen Eingängen überhaupt nicht verarbeiten kann.


      Genauso ist es !!! Das Signal wird durch den Chip nur hochscaliert !! Dadurch fehlt HDCP 2.0 und es kame kein Bild an!
      Muss noch dazu sagen, dass ich zwei Hörgeräte trage. Der Ton vom TV ist so, dass die Hörgeräte diesen nicht optimal wiedergeben. Erst über die Lausprecheranlage ist das Ergebnis des Hörens sehr gut. Und dann habe ich auch nur auf AllStereo eingestellt, also alle 5 Lautsprecher geben das gleiche Signal aus. Ohne Anlage müsste ich trotz Hörgeräte zu laut aufdrehen und meine Frau würde davon laufen. Ich brauche also die Anlage zum guten Hören.

      Vielen Dank für alle anderen Beiträge, die mir das bestätigen, was ich vermutet habe. Alles wird nur eine Notlösung sein mit dem alten AV-Receiver. Der Overlay des AVRs wird ja nicht so oft gebraucht, aber ist dann wenn es an Einstellungen geht schon sehr wichtig.
      Der genannte HDMI-Splitter plus HDCP-Konverter ist lt. Recherche für meinen Fall nicht geeignet. Er ist dazu da UHD-TV 60Hz und HDCP auf einen 1080i/p Tv herunterzu scalieren. Nicht umgekehrt.
      2 x Gigablue UHD Quad 4K
      Betreue für andere:
      Xpeed LX3
      Atemio Nemesis
      Octagon SF3038

    Unsere Partnerboards

    MOSC
    Flag Counter