Nächtlich Crash bei Zwangstrennung Internetverbindung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Läuft Deine HD51 auch im Multiboot-Modus ? Seit dem Wechsel nach 6.3 nutze ich den Multiboot-Modus und ungefähr seit diesem Zeitpunkt fingen die Probleme an.

    Wäre auch noch etwas, was ich wieder deaktivieren könnte. Das alte 6.2er-Image auf dem Startup_2 brauche ich ja eh nicht mehr.
    ͏͏⁚ ͏͏͏͏͏͏͏͏͏͏͏Micha ͏͏⁚
    Bei Dir muss irgendetwas anders sein, als bei den vielen anderen HD51 Boxen ...

    Multiboot nehme ich auch, ich kann mir nicht vorstellen, dass es daher kommt.

    Zeit hole ich vom Transponder, aber ich hatte noch nie mit PiP Unterstützung gebootet.

    Wie schon vorher gesagt, die Fehlermedung mit dem Flooding bekomme ich auch ab und zu, aber ohne Absturz.

    Ich würde mal ohne PiP probieren und ggf. die Zeiteinstellungen ändern.
    _________________________________________________________________
    AX 4K HD51 mit ST3000LM024-2AN1 und WD MyCloud Mirror G2 über Yamaha RX-V381 an OLED55C8LLA
    ET10000 mit WDC WD30EZRX-00M und WD MyCloud Mirror G2 an Pioneer PDP-436RXE mit OpenMultiBoot
    Deine Frage steht im AX Forum, in Deinem Profil steht aber Mut@nt - welche Box ist es nun?

    Keine Ahnung ob das Image unterschiedlich ist, aber Du hast schon das richtige?
    _________________________________________________________________
    AX 4K HD51 mit ST3000LM024-2AN1 und WD MyCloud Mirror G2 über Yamaha RX-V381 an OLED55C8LLA
    ET10000 mit WDC WD30EZRX-00M und WD MyCloud Mirror G2 an Pioneer PDP-436RXE mit OpenMultiBoot
    Bei mir auf der Box laufen beide Images ohne Probleme.
    Vielleicht liegt es auch ganz einfach nur am Netzteil?
    Meine Bastelboxen: Mut@nt HD51 | GB Quad 4K | SF 8008 | SF 4008 | HIS 4k Combo+

    ... Keinen Support per PN ... bitte stellt eure Fragen ins Forum!...

    ~ Benutzung OpenHDF Image ~ Benutzung der HDF-Toolbox ~ FAQ und Linksammlung ~ Build und Foren Server Spendenaktion ~
    Gut, gebe ich Dir Recht. Der Beitrag ist im falschen Forum. Habe nicht gesehen, das es für die Mut@nt eine Extra-Kategorie gibt.

    Aber... das Image ist das richtige !

    @Koivo: Aber das fällt doch nicht immer minutengenau aus, wenn auch zufällig das Internet weg ist ?!

    Ich werde weiter versuchen das Problem einzukreisen und berichte dann.
    ͏͏⁚ ͏͏͏͏͏͏͏͏͏͏͏Micha ͏͏⁚
    Wäre auch noch ein weiteres Vorgehen. Ich teste die kommenden Tage erstmal einiges nacheinander durch (IPTV-Listen entfernt, NTP, Pip+Multiboot [mein Top-Tip z.Zt.]) und werde versuchen das Problem einzukreisen. Das LAN-Kabel trennen bringt mich da nicht so richtig vorwärts...
    ͏͏⁚ ͏͏͏͏͏͏͏͏͏͏͏Micha ͏͏⁚
    hallo

    Das mit dem Lan Kabel wäre aber erstmal meine 1 Option,kann ja nix passieren wenn man es mal über Nacht ab macht.Betrifft ja nicht mal Timer Aufnahmen usw.

    Und dann würde Ich CEC HDMI Deaktivieren,den früher konnten die Leute auch noch einzel ihre Geräte Einschalten bei bedarf.Ich Persönlich halte da eh nix davon,und werde das auch nie Nutzen.

    Oder einfach nur mal den TV direkt richtig Ausschalten,oder kann man das nicht mehr.
    Mein Philips TV hat da noch einen Knopf dafür.

    gruss langer
    Edision OS Mega--Formuler F1--AX Triplex--VU+solo se V2 DVB C--Xpeedlx Class C-2xET9200-LX1+2.
    HD+über Sat.
    2Play 50 mit Allstar HD
    UM HD Modul
    Philips 8654-JTC 2032TTV

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LANGER“ ()

    Nochmal zurück zu den "Flooding" Meldungen.

    Wenn ich "dmesg" aufrufe, bekomme ich auch hin und wieder solche Meldungen angezeigt.

    Leider zeigt dmesg nur die Sekunden nach dem Start als Timestamp, läßt sich so also schwer zuordnen.

    Mit genauer Zeitangabe läßt sich das Ereignis vielleicht besser zuordnen.

    Workaround:

    ein Alias für dmesg wie folgt:

    # opkg install perl

    Folgenden Text per cut and paste ausführen:

    dmesg_with_human_timestamps () {
    $(type -P dmesg) "$@" | perl -w -e 'use strict;
    my ($uptime) = do { local @ARGV="/proc/uptime";<>}; ($uptime) = ($uptime =~ /^(\d+)\./);
    foreach my $line (<>) {
    printf( ($line=~/^\[\s*(\d+)\.\d+\](.+)/) ? ( "[%s]%s\n", scalar localtime(time - $uptime + $1), $2 ) : $line )
    }'
    }
    alias dmesg=dmesg_with_human_timestamps



    dann "dmesg" ausführen.

    Beispiel:

    # dmesg
    ...
    [Sat Dec 1 08:19:31 2018] TCP: request_sock_TCP: Possible SYN flooding on port 8001. Sending cookies. Check SNMP counters.
    ...



    (Der Alias ist nicht permanent, also nach dem reboot wieder weg.
    Will man ihn permanent, muß man ihn ins profile eintragen)
    _________________________________________________________________
    AX 4K HD51 mit ST3000LM024-2AN1 und WD MyCloud Mirror G2 über Yamaha RX-V381 an OLED55C8LLA
    ET10000 mit WDC WD30EZRX-00M und WD MyCloud Mirror G2 an Pioneer PDP-436RXE mit OpenMultiBoot
    Apropos Multiboot ...

    Das würde ich als Ursache eher ausschliessen.

    Mach mal folgendes:

    # opkg install util-linux-lsblk

    und dann

    # lsblk

    Das sieht bei mir so aus:

    root@ax51:~# lsblk
    NAME MAJ:MIN RM SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
    sda 8:0 0 2,7T 0 disk
    └─sda1 8:1 0 2,7T 0 part /media/hdd
    mmcblk0 179:0 0 3,7G 0 disk
    ├─mmcblk0p1 179:1 0 3M 0 part /boot
    ├─mmcblk0p2 179:2 0 8M 0 part
    ├─mmcblk0p3 179:3 0 800M 0 part
    ├─mmcblk0p4 179:4 0 8M 0 part
    ├─
    mmcblk0p5 179:5 0 800M 0 part /
    ├─mmcblk0p6 179:6 0 8M 0 part
    ├─mmcblk0p7 179:7 0 800M 0 part
    ├─mmcblk0p8 179:8 0 8M 0 part
    ├─mmcblk0p9 179:9 0 800M 0 part
    └─mmcblk0p10 179:10 0 491M 0 part [SWAP]
    mmcblk0boot0 179:16 0 2M 1 disk
    mmcblk0boot1 179:32 0 2M 1 disk
    mmcblk0rpmb 179:48 0 128K 0 disk


    Hier sieht man, dass der interne Speiche einfach partitioniert ist (so wie man das auch mit einer Festplatte macht, um z.Bsp. ein Laufwerk C: und D: zu haben), und in der Bootauswahl einfach nur auf das entsprechende Image (die entsprechende Partition) zeigt.

    Mit einem "ls /boot" sieht man dann auch, was man auf seinen Images hat, solange man entsprechende Namen vergeben hat:

    root@ax51:/boot# ls -l /boot
    -rwxr-xr-x 1 root root 113 Aug 3 12:15 OpenATV
    -rwxr-xr-x 1 root root 113 Aug 3 12:15 OpenHDF
    -rwxr-xr-x 1 root root 113 Aug 3 12:15 OpenHDF 3
    -rwxr-xr-x 1 root root 113 Aug 3 12:15 OpenHDF aktiv
    -rwxr-xr-x 1 root root 113 Nov 30 08:48 STARTUP

    Bei ist "OpenHDF aktiv" das was läuft, das sieht man so:

    root@ax51:/boot# cat "/boot/OpenHDF aktiv"
    boot emmcflash0.kernel2 'brcm_cma=440M@328M brcm_cma=192M@768M root=/
    dev/mmcblk0p5 rw rootwait hd51_4.boxmode=1'

    denn /dev/mmcblk0p5 ist im Moment die root.

    Also von dort kann das Problem nicht kommen, es sei denn, ein Speicherbereich ist defekt, das sollte sich aber anders bemerkbar machen.

    _________________________________________________________________
    AX 4K HD51 mit ST3000LM024-2AN1 und WD MyCloud Mirror G2 über Yamaha RX-V381 an OLED55C8LLA
    ET10000 mit WDC WD30EZRX-00M und WD MyCloud Mirror G2 an Pioneer PDP-436RXE mit OpenMultiBoot

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „fern-seher“ ()

    Sieht bei mir identisch aus, bis auf die Namen unter /boot/... und das bei mir STARTUP_1 (auf mmcblk0p3) aktiv ist.

    Ob das Problem mit Multiboot zusammenhängen könnte war deshalb mein Favorit, weil PiP, vorhandene Plugins inkl. EPG-Refresh, schon vor der Umstellung auf 6.3 vorhanden waren. Und ungefähr seit dieser Umstellung taucht der Fehler in unregelmäßigen Abständen auf. Soweit ich mich erinnern kann, nun auch mit dem alten 6.2-Image auf Startup_2.
    Ich war der Meinung ich hätte in diesem Zug nur auf Multiboot umgestellt, musste aber heute erkennen, das das gar nicht möglich sein kann, dabei war ich mir fast sicher.... Es gibt nur die Modis mit oder ohne PiP. Multiboot ist scheinbar immer aktiv.

    Eine Frage: Warum steht in den Einträgen unter /boot/... ein hd51_4.boxmode=1, wenn doch mit PiP ein Boxmode 12 gewählt sein müsste. Oder ist es uninteressant was dort steht !? Nur im Eintrag 'STARTUP' steht boxmode=12.
    ͏͏⁚ ͏͏͏͏͏͏͏͏͏͏͏Micha ͏͏⁚
    Die Namen unter /boot sind frei wählbar, die habe ich umbenannt.

    /boot/STARTUP zeigt auf das Image, welches gebootet ist bzw. als nächstes gebootet werden soll.

    PiP habe ich noch nie probiert bei dieser Box, aber es kann ja nur der Boxmode sein.

    Wenn Du ins Menü -> Multibootauswahl gehst und INFO drückst, bekommst Du Informationen über den Mode angezeigt.

    PiP -> Bootmode=12 (experimental)

    Da steht ja auch, das PiP experimentell ist, also ist mit Problemen zu rechnen.

    Schalte es mal aus. Nicht zu viele Änderungen auf einmal, sonst werden wir nie wissen, woran es lag.
    _________________________________________________________________
    AX 4K HD51 mit ST3000LM024-2AN1 und WD MyCloud Mirror G2 über Yamaha RX-V381 an OLED55C8LLA
    ET10000 mit WDC WD30EZRX-00M und WD MyCloud Mirror G2 an Pioneer PDP-436RXE mit OpenMultiBoot

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „fern-seher“ ()

Unsere Partnerboards

MOSC
Flag Counter