Unitymedia: Ultra HD statt Analog-TV im Kabel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Unitymedia: Ultra HD statt Analog-TV im Kabel

      Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia beginnt am Donnerstag mit der
      Abschaltung der analogen TV-Programme in seinen Kabelnetzen. Zwischen
      dem 1. und 30. Juni 2017 soll das alte analoge Kabelfernsehen im
      Verbreitungsgebiet von Unitymedia komplett eingestellt werden.

      Die freiwerdenden Frequenzen will Unitymedia u.a. für die Übertragung
      von Programmen in Ultra HD-Auflösung nutzen. Laut Informationen der Infosat ist der Start des ersten Ultra HD-Senders bei Unitymedia für den Herbst 2017 geplant.

      Unitymedia vollzieht die Analog-Abschaltung in fünf Phasen: Die
      Umstellung auf den ausschließlich digitalen TV-Empfang beginnt im
      südlichen Teil Baden-Württembergs am 1. Juni 2017, der Norden folgt am
      6. Juni 2017. Unitymedia Kunden in Hessen werden ab dem 13. Juni 2017
      nur noch digitales Fernsehen empfangen. Der südliche Teil
      Nordrhein-Westfalens verabschiedet sich am 20. Juni 2017 vom analogen
      TV, gefolgt von den nördlichen NRW-Gebieten am 27. Juni 2017.

      Der Digitalisierungsgrad im Unitymedia Netz beträgt laut Aussage von
      Christian Hindennach, Senior Vice President Consumer bei Unitymedia,
      aktuell rund 90 Prozent: „In Baden-Württemberg, Hessen und
      Nordrhein-Westfalen schauen insgesamt noch rund 640.000 Kunden analog
      fern. Um unsere Kunden und Verbraucher umfassend über alle Schritte zu
      informieren, intensivieren wir in den kommenden Monaten unsere
      Aufklärungskampagne zum digitalen TV.“

      Der Zeitplan für die Analog-Abschaltung sieht im Detail folgendermaßen aus:

      Welle eins „Südliches Baden-Württemberg“ am 01.06.2017
      Aalen, Freiburg, Göppingen, Horb, Lörrach, Offenburg, Ravensburg, Reutlingen, Sigmaringen, Singen, Ulm, Villingen

      Welle zwei „Nördliches Baden-Württemberg“ am 06.06.2017
      Bad Mergentheim, Böblingen, Heilbronn, Karlsruhe, Ludwigsburg, Mannheim, Pforzheim, Stuttgart

      Welle drei „Hessen“ am 13.06.2017

      Bad Homburg, Darmstadt, Frankfurt, Gießen, Hanau (Umland), Kassel, Künzell, Marburg, Wiesbaden

      Welle vier „Südliches Nordrhein-Westfalen“ am 20.06.2017
      Aachen, Bonn, Düsseldorf, Hürth, Kerpen, Köln, Krefeld, Mettmann, Monheim, Mönchengladbach, Neuss, Ratingen, Siegen, Wuppertal

      Welle fünf „Nördliches Nordrhein-Westfalen“ am 27.06.2017
      Bielefeld, Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Münster, Oberhausen, Soest

      Ende Juni 2017 soll das Fernsehen im gesamten Verbreitungsgebiet von
      Unitymedia 100 Prozent digital sein. Ab wann die freiwerdenden
      Frequenzen für weitere HDTV-Programme oder andere digitale Dienste
      genutzt werden sollen, ist noch offen.

      Für Kunden-Informationen steht eine kostenlose Info-Hotline unter der Nummer 0800 / 7733204 zur Verfügung.

      Quelle: areadvd.de
      Wähle einen Job, den du liebst, und du wirst nie wieder arbeiten müssen.
      Konfuzius

    Unsere Partnerboards

    MOSC
    Flag Counter