geplante NAS Anschaffung - Kaufentscheidung für DUMMYs bzw. Erstnutzer - Stand Januar 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      geplante NAS Anschaffung - Kaufentscheidung für DUMMYs bzw. Erstnutzer - Stand Januar 2016

      Einleitung
      Meine über USB angeschlossenen Festplatten platzen aus allen Nähten - dazu der PC-im Büro mit den ganzen Bildern und Musikdateien. Ich hab nun eine 1 TB Platte am Xpeed und ein weitere am Fernseher hängen. Ich denke es wird Zeit für ein NAS-System.

      Vorhaben
      Habe mich etwas eingelesen und allein die Vielzahl der Möglichkeiten an zu betreibenden Servern schreckt mich ab. Kann man denn auf einem Gerät mehrere Server betreiben?

      Geplant ist der Zugriff sowohl vom Windows PC als auch von der Linux-Box auf die Dateien. Zusätzlicher Zugriff übers iPad oder iPhone wäre toll, insbesondere für Musik.

      Sicherheit
      Worauf muss ich achten dass ich nicht versehentlich meine Daten für jedermann im Netz bereitstelle?

      Hardware
      Im Netz liest man, dass 2 Bays reichen für Privatgebrauch und dass ein ARM-Prozi gut sein soll. Dazu werden die WD Red Platten für den Dauerbetrieb empfohlen.
      Für mich wäre sicher ein Simples Teil aus dem Media Markt nicht verkehrt - aber selbst bei WD gibts da Unterschiede - mal als Cloud bezeichnet mal als reine USB-Festplatte.

      Ich möchte eine möglichst simple Lösung wie ihr seht. Vielen Dank für alle Anregungen und Erfahrungsberichte.....
      DB 7000 S Vantage HD 7100 S HUMAX PR-HD 1000C Golden Interstar Xpeed LX2 SpyCat Mini

      domasla schrieb:

      Für mich wäre sicher ein Simples Teil aus dem Media Markt nicht verkehrt - aber selbst bei WD gibts da Unterschiede - mal als Cloud bezeichnet mal als reine USB-Festplatte.

      Cloud ist eine Netzwerkplatte, USB eine ganz normale Platte.
      "Das Leben ist ungerecht, aber denke daran: nicht immer zu deinen Ungunsten."
      (John F. Kennedy)

      Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin

      soweit schon klar - Netzwerkfestplatte soll es werden - weiß nicht ob ich einen Raid-Verbund benötige ....

      Gehäuse mit erstmal einer Platte drin würde vermutlich reichen bis das alles läuft - und dann kann ich ja aufrüsten...

      oder kann ich auch eine USB-Platte über z.B. den Receiver ins Netz hängen ?
      dann muss aber immer der receiver mit an sein....
      DB 7000 S Vantage HD 7100 S HUMAX PR-HD 1000C Golden Interstar Xpeed LX2 SpyCat Mini
      An eine WD My Cloud kannst auch über USB 3.0 später noch z.B. eine 2,5"-Platte zur Erweiterung anschließen. Denk mal, dass das im Moment die günstigste Lösung wäre.
      "Das Leben ist ungerecht, aber denke daran: nicht immer zu deinen Ungunsten."
      (John F. Kennedy)

      Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin

      Jo die My Cloud mit 4 TB gibts für 169,- €.

      Alternativ das My Book mit 4 TB für 135,99 € - ohne Netzwerkanschluss also als klassische USB-Festplatte.

      Oder den My Cloud Mirror mit 4 TB für 278,48 € wobei nur 2 TB vorhanden sind => echte 4 GB dann in der 8 GB Variante kosten schon stolze 496,12 €.

      Ist es denn komfortabel direkt auf die gemountete NAS aufzunhemen mit der Box? Oder entsteht ein zusätzliches Risiko z.B. zu Freezern oder Störungen, dass die Leitung gestört ist und somit die Aufnahme unvollständig.
      Merkt man Latenzen wenn man Filme über NAS schaut? Schneller langsamer als direkt über USB (2.0) angeschlossene Festplatte ?

      Allerdings gibt es auch 4 TB Platten ab 109,- € was gar nicht so schlecht ist. Was mich allerdings von einer NAS-Lösung abbringen könnte.
      DB 7000 S Vantage HD 7100 S HUMAX PR-HD 1000C Golden Interstar Xpeed LX2 SpyCat Mini
      Mir reicht auch die kleine Zyxel 310.
      Raid-Verbund? Na wer es wirklich braucht. Die ganze Spiegelei ist ja nur Arbeistbeschaffung für das System. So wichtig ist eine Filmsammlung dann auch wieder nicht.
      Zumal eine Festplatte in den aller seltensten Fällen ohne Vorankündigung ihren Geist aufgibt.
      Wie so oft macht man damit aber dann ja Geld.

      Netzwerklink am Receiver kannst unterschiedlich erstellen.
      Mir ist der Start wichtiger, als der sofortige Zugriff auf die NAS.
      NetzwerkMount also "bei Bedarf" und nicht mit Start des Receiver.
      Wenn du dann auf den Ordner gehst entsteht aber dadurch natürlich die Wartezeit von wenigen Sekunden.

      Grüße
      ok Rezensionen zur WD My Cloud fallen ja unterschiedlich aus bei Amazon

      ich häng also das Ding an den Router - idealerweise per LAN-KAbel - wobei auch USB in Frage kommt (?!) und somit noch die WD My Book im Spiel ist .....

      dann muss ich die am receiver mounten - der findet die hoffentlich

      die beiden "alten" Toshiba 2,5 Zoll platten zu je 1 GB möchte ich dann mit samt den Filmen dort hinüber schieben, sodass ich die Filme wieder ansehen kann....

      wie mach ich das und womit lässt sich am receiver ne ordentliche Ansicht erstellen? bei mir zeigt es über die Media Taste nur ein kleines Fenster über den halben Bildschirm/Fernseher an.....

      am Windows PC werde ich das Teil als Netzwerklaufwerk erkennen und kann so meine dort hinterlegten Dateien simpel verschieben....
      DB 7000 S Vantage HD 7100 S HUMAX PR-HD 1000C Golden Interstar Xpeed LX2 SpyCat Mini
      Noch was so unabhängig von allem als Tipp...
      Da du ja jetzt eine TB Platte so gut wie voll hast.
      So eine kleine NAS, also auch die Zyxel 310s kopiert ratzfatz via USB Anschluss die Daten.
      Mit ext3 oder ext4 kann so ein Linux System natürlich was anfangen ;) .

      Das leere Gehäuse kostet ja nur etwa 50€ und für micht als Start in NAS Welt perfekt.
      Hitachi Platten sind auch gut.

      Grüße


      PS: hihi zu spät...sonst wäre ich schneller als deine Frage gewesen.

      Wären bei 3TB Toshiba (ist ja hitachi) und Zyxel NAS etwa 130€

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „rantanplan“ ()

      domasla schrieb:

      dann muss ich die am receiver mounten - der findet die hoffentlich

      Der Netzwerkbrowser von HDF findet die MyCloud, sogar mit allen Freigaben.
      Vti z.B. findet nur eine globale nfs-Freigabe (dickes Minus für Vti)

      domasla schrieb:

      wie mach ich das und womit lässt sich am receiver ne ordentliche Ansicht erstellen? bei mir zeigt es über die Media Taste nur ein kleines Fenster über den halben Bildschirm/Fernseher an.....

      ??? Kannst mal ein Bild hochladen?
      "Das Leben ist ungerecht, aber denke daran: nicht immer zu deinen Ungunsten."
      (John F. Kennedy)

      Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin

      mach ich heute Abend - früher sah das besser aus über den ganzen Bildschirm - vermutlich hab ich was verstellt :P

      da mein dlink router keinen usb anschluss hat, werd ich mir wohl ne my cloud holen mit 3 oder besser 4tb

      man könnte auch den mirror nehmen der kostet dann 10 Euro weniger - ist aber doppelt so breit und man sichert sich die Option des Spiegelns - das spar ich mir aber, denn die alten vorhandenen platten können als sicherung auch dienen

      Netzwerkbrowser sagst Du - aber stell ich ein, dass der nicht mehr über USB sondern LAN aufnimmt alles im Timer etc.
      DB 7000 S Vantage HD 7100 S HUMAX PR-HD 1000C Golden Interstar Xpeed LX2 SpyCat Mini
      Unter deinen Anforderungen steht Zugriff im iPad und iPod. Ich fürchte, die hier genannten Geräte bieten da keinen bequemen Zugriff - falls dir das wichtig ist, solltest du das nochmals recherchieren. Für einfachen Netzwerkzugriff sind alle genannten Geräte geeignet.

      Auf RAID würde ich bei deiner Verwendung verzichten. Wenn dir die Daten wichtig sind, lieber einfache sehr große zusätzliche Festplatte für Backup - braucht man bei wichtigen Daten eh unabhängig vom RAID. (Bei Mediamarkt kriegt man bisweilen 4 TB für 90 €, günstige Alternativen gibt es bis 8 TB).

      Öfters positiv gelesen habe ich über: Zyxel NSA325 v2.


      Vorhaben
      Habe mich etwas eingelesen und allein die Vielzahl der Möglichkeiten an zu betreibenden Servern schreckt mich ab. Kann man denn auf einem Gerät mehrere Server betreiben?


      Verstehe nicht, wie du das mit der Vielzahl an Möglichkeiten und zu betreibenden Servern meinst. Auf den meisten Geräten läuft praktisch ein Server mit verschiedenen Services, die angeboten werden. Im Einstiegs-Segment läuft normalerweise CIFS/SMB und NFS als Service. Wenn du viele weiteren Services laufen haben willst, z.B. ein Druckserver, eine Datenbank, einen Medienserver, der die Medien nicht nur per Fileservice anbietet, musst du vielleicht in ein höherpreisiges Segment.

      Ob die WB red jetzt wirklich länger halten, darüber ist es offenbar schwer, verlässliche Informationen zu erhalten. Klar, sind die für NAS spezifiziert, es gibt aber sehr Zahlreiche Berichte, die keinen echten Vorteil zu Green feststellen. Dass viele Aussagen mehr Marketing als Wahrheit sind, sieht man z.B. hier (geht aber nicht direkt um red vs. green): computerbase.de/2014-09/ausfal…festplatten-dokumentiert/

      Zum Thema Sicherheit: Ich perönlich würde mir bei einfachem Fileservice keine großen Sorgen machen - natürlich brauchst du ne Firewall, aber da kommt meines Wissens bei keinem Router NFS oder CIFS per Default durch. Wenn du weitere Services darauf laufen lässt, sieht es anders auch. Selbstverständlich auch, wenn du bereits andere Einfallstore in dein Nezt hast, die als Landepunkte genommen werden können. (Unter diesem Aspekt sind die STB nicht ganz zu vernachlässigen - wenn man da Streaming ins Internet oder Zugriff aus dem Internet konfiguriert. Auch in Foren wie diesem findest du oft Tipps, wie man solche Sachen hinkriegt, die Tipps vernachlässigen gerne die Sicherheit).

      geplante NAS Anschaffung - Kaufentscheidung für DUMMYs bzw. Erstnutzer - Stand Januar 2016

      Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

      Das mit dem RAID-Verbund lasse ich lieber sein. So extrem wichtig sind die Daten dann doch nicht - was wichtig ist zieh auf ne Backup Platte von Zeit zu Zeit....

      Gerade für Handybilder der Familienmitglieder werde ich die My Cloud benötigen und dort stellt die einen Mehrwert dar. Dann muss man die Handys nicht immer abschliesen separat wenn kein Platz mehr ist.

      Aus Praxissicht frag ich mich aber ob der dann synchronisiert oder einfach wegspeichert. Sync macht ja keinen Sinn weil sonst kein Backup wenn Quelle am Handy weg wäre....




      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      DB 7000 S Vantage HD 7100 S HUMAX PR-HD 1000C Golden Interstar Xpeed LX2 SpyCat Mini

      geplante NAS Anschaffung - Kaufentscheidung für DUMMYs bzw. Erstnutzer - Stand Januar 2016

      Einen hab ich noch mir ist heute aufgefallen das sich kein Gigabit LAN habe....ist das ein Problem? Mein Router D-LINK 615 ist eh uralt und unterstützt weder DualBand noch Smartbeam wie die neueren Modelle - lohnt hier ein Upgrade ?


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      DB 7000 S Vantage HD 7100 S HUMAX PR-HD 1000C Golden Interstar Xpeed LX2 SpyCat Mini
      Du kannst dir auch einen Gigabit-Switch kaufen. Alle Geräte die dann hinter dem Switch liegen haben dann Gigabitmöglichkeit. Und für Router zum Internet reicht meist ohnehin ein 100 MBit, da kaum wer mehr als 100 MBit vom Provider hat.
      ____
      Hans
      Spendenaktion für das HDF-Forum und unsere Build Server


      Achtung: Kein Support über private Nachrichten!

      Edision Optimuss OS1+, Mut@ant HD1500, Spycat, Zgemma H5.2S+, Zgemma H7C
      TV - Hisense Ultra HD, Astra 19,2° - Unicable LNB


      geplante NAS Anschaffung - Kaufentscheidung für DUMMYs bzw. Erstnutzer - Stand Januar 2016

      Aha ok. Hat meine Box denn Gigabit Lan Anschluss?

      Wie muss ich dann was wo anschließen? Mit Internet und 100 MBit leuchtet mir hingegen ein. ....hab eh nur 20 tausender Leitung


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      DB 7000 S Vantage HD 7100 S HUMAX PR-HD 1000C Golden Interstar Xpeed LX2 SpyCat Mini

    Unsere Partnerboards

    Banner
    MOSC
    Flag Counter