Automount auf Windows Domäne über SMB3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Snakepit schrieb:


      Quellcode

      1. # automounter configuration
      2. MOUNTPOINT -fstype=cifs,ro,noperm,user=USER,pass=***********,domain=DOMAIN,sec=ntlmsspi,vers=3.0 ://SERVERIP/Share

      Ah, DOMAIN als separate Angabe ...

      Snakepit schrieb:

      Jetzt noch die Credentials in ein File packen, dass nicht für jedermann sichtbar ist

      Da wollte ich mir auch noch was einfallen lassen.

      Snakepit schrieb:

      DNS korrekt implementieren und fertig ist die Laube.

      Was meinst Du damit?
      Receiver/TV:
      • Vu+ Duo² 4xDVB-S2 / 2x-C / 1.8TB / ATV 6.1@Samsung 50" Plasma
      • AX QuadBox HD2400 2xDVB-S2 / 2x-C / 930 GB / ATV 6.1@Samsung 32" TFT
      • Vu+ Solo² / 465GB / ATV 6.1
      • Vu+ Solo² / 230GB / ATV 6.1
      • DVBSky S2-Twin-Tuner PCIe@Samsung 24" (PC)
      Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight MEGA Elite ROYALE, HD-, Sky
      Internet: Unitymedia 1play 100 / Cisco EPC3212 + Linksys WRT1900ACS + Fritz!Box 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)

      Snakepit schrieb:

      DNS korrekt implementieren und fertig ist die Laube.

      SpaceRat schrieb:

      Was meinst Du damit?


      Externe Adressen werden korrekt aufgelöst, interne nicht:

      Quellcode

      1. root@gbquadplus:~# nslookup google.com
      2. Server: 10.0.0.1
      3. Address 1: 10.0.0.1 dnsserver.domain.local
      4. Name: google.com
      5. Address 1: 172.217.16.206
      6. root@gbquadplus:~# nslookup host.domain.local
      7. Server: 10.0.0.1
      8. Address 1: 10.0.0.1 dnsserver.domain.local
      9. nslookup: can't resolve 'host.domain.local'

      Snakepit schrieb:

      Externe Adressen werden korrekt aufgelöst, interne nicht:

      Quellcode

      1. root@gbquadplus:~# nslookup host.domain.local
      2. Server: 10.0.0.1
      3. Address 1: 10.0.0.1 dnsserver.domain.local
      4. nslookup: can't resolve 'host.domain.local'

      Das war jetzt aber nur ein Beispiel, oder?
      Du verwendest als lokale Domäne nicht wirklich .local oder domain.local?

      .local würde mit Avahi/Bumsoir/Zeroconf und LLMNR kollidieren.

      Normalerweise funktioniert lokale Namensauflösung:

      Quellcode

      1. root@quadbox ~ # nslookup meinpc
      2. Server: fdc1:dead:beef::1
      3. Address 1: fdc1:dead:beef::1 router.lan
      4. Name: meinpc
      5. Address 1: fdc1:dead:beef:0:c0c0:80ff:fe12:3456 meinpc.lan
      6. Address 2: 2001:db8:affe:0:c0c0:80ff:fe12:3456 meinpc.lan
      7. Address 3: 192.168.75.20 meinpc.lan


      Die Boxen lernen Namensserver und die lokale Netzwerkdomäne per DHCPv4, DHCPv6 und RA.
      Das scheint bei Dir aber nicht das Problem zu sein, denn wenn Du 10.0.0.1 als Namensserver nutzt ist, es ja zumindest der Namensserver der lokale.

      Ich tippe vielmehr auf folgendes, in der E2-Welt total beliebte selbstgebaute Problem:
      Durch die statische Vergabe von IPs über die Box selber macht man sich natürlich auch die lokale Namensauflösung kaputt.
      Receiver/TV:
      • Vu+ Duo² 4xDVB-S2 / 2x-C / 1.8TB / ATV 6.1@Samsung 50" Plasma
      • AX QuadBox HD2400 2xDVB-S2 / 2x-C / 930 GB / ATV 6.1@Samsung 32" TFT
      • Vu+ Solo² / 465GB / ATV 6.1
      • Vu+ Solo² / 230GB / ATV 6.1
      • DVBSky S2-Twin-Tuner PCIe@Samsung 24" (PC)
      Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight MEGA Elite ROYALE, HD-, Sky
      Internet: Unitymedia 1play 100 / Cisco EPC3212 + Linksys WRT1900ACS + Fritz!Box 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)

    Unsere Partnerboards

    Banner
    MOSC
    Flag Counter